+
Kleinwüchsige Kiefern eignen sich für viele Standorte im Garten.

Gartenbaumschule Sauer in Murnau startet mit den Frühblühern in die Gartensaison

Die frühen Boten des Frühlings bringen leuchtende Farben in unsere Gärten: Im März beginnt die beste Pflanzzeit für frühblühende Sträucher, Narzissen und Hyazinthen.

Es regt sich was. In den noch kargen Wiesen und unter den kahlen Bäumen spitzen die ersten Blüten durch die letzten Schneereste und blinzeln munter in die warmen Sonnenstrahlen. Der Frühling bringt die Farben in die Natur zurück und Gartenbaumschule Sauer in Murnau bringt sie in unsere Gärten. Die Frühblüher sind da! Von weitem leuchtet das satte Gelb der geheimnisvollen Zaubernuss, der Winterschneeball schenkt uns duftend zartes Rosa. „Jetzt blühen sie alle: die Scheinhasel, die Kornelkirsche, die Kätzchenweide… das sind die ersten Farben, obwohl oft noch Schnee liegt!“ schwärmt Konstanze Kley, Geschäftsführerin bei Gartenbaumschule Sauer.

„Diese frühblühenden Gehölzer bringen eine so wunderbar feine Stimmung in unsere Gärten. Wenn diese zarten Blüten aufgehen, sind die letzten Wintertage angebrochen. Mit den Farben kommt der Duft und der weckt dann auch schnell die Bienen auf. Die sind dankbar für den Nektar!“ Der Garten erwacht zum Leben und mit ihm die Freude an der Gestaltung des persönlichen Paradieses. Bei Gartenbaumschule Sauer können sich Hobbygärtner von dem reichen Angebot an Frühblühern inspirieren und vom fachkundigen Personal beraten lassen.

Zaubernuss bis Zwerg-Wacholder bringen den Alpenfrühling in die Gärten

Wie vielfältig die Gestaltungsmöglichkeiten auch für kleine Gärten sind, wird beim neugierigen Schlendern durch die Reihen von Zierhölzern, Blumen und Bäumchen bei Gartenbaumschule Sauer deutlich. Kleinwüchsige Kiefern und Zwerg-Wacholder zaubern in Kombination mit Natursteinen die heimische Bergwelt in den Garten. „Das sind unglaublich robuste, widerstandsfähige Bäumchen, die zusammen mit Polsterblühern im Steingarten kombiniert eine eigene kleine Welt zaubern. Das Immergrün, neben den zarten Farben der Frühblüher ist eine echte Augenweide – übrigens das ganze Jahr!“ erklärt Konstanze Kley.

Nadelbäumchen und Naturstein - eine zeitlose Kombination, mit der Sie sich die heimische Bergwelt in den Garten holen.

Denn Zaubernuss, Kornelkirsche oder auch die Scheinhasel überzeugen nach der Blüte mit sattgrünen Blättern, die sich im Herbst in gelbe, orange oder auch purpurne Schönheiten verwandeln. „Das macht diese Sträucher so wertvoll, weil sie im Garten das ganze Jahr über ein attraktiver Blickfang sind!“

Impressionen: Gartenbaumschule Sauer in Murnau

Die Natur bietet die Farben, der Gärtner gestaltet sein Gemälde

Zum Blickfang werden jetzt im Frühling auch die klassischen kleinwüchsigen Zwiebelpflanzen wie Narzissen und Hyazinthen. Schon eine einzige Blüte wirkt bezaubernd, ihre ganze Magie entfalten die Frühblüher aber als Frühlingsparadies zu Füßen der Zaubernuss und des Schneeballs, oder im Steingarten, in Gesellschaft von kleinwüchsigen Nadelhölzern, die in sattem blaugrün und grüngelb in der Frühlingssonne schimmern.

„Pflanzen mit unterschiedlich farbigen Nadeln werden im Garten zu gekonnt platzierten Farbtupfern, oder bilden den Rahmen für die kräftigen Farben der ersten Frühlingsblumen. Es macht so viel Freude, jetzt im Frühling dieses wunderbare Gartengemälde zu gestalten.“ schwärmt Konstanze Frey und ihr Blick schweift lächelnd über das frisch eingetroffene Sortiment der Frühblüher bei Gartenbaumschule Sauer. „Wenn die Natur wieder zum Leben erwacht und die Knospen aufspringen, dann gehen auch wir Gärtner mit neuer Energie ans Werk. Ich konnte es kaum erwarten, aber jetzt im März können wir endlich richtig starten! Der Frühling ist jedes Jahr ein echtes Wunder und diese kleinen zarten Blüten zeigen es uns!“

 

Gartenbaumschule Sauer bietet fachkundige Beratung und tatkräftige Unterstützung

Mit dem schmelzenden Schnee ist die beste Pflanzzeit gekommen, weil die Böden jetzt feucht und aufnahmebereit sind. Ideen für die Gartengestaltung bieten die Mitarbeiter von Gartenbaumschule Sauer mit Freude und Inspiration, für große und kleine Gärten. Steingärten zum Beispiel lassen sich nicht nur großflächig anlegen, sondern passen sogar in einen großen Blumentopf, der durch seine Farbe und geschickte Bepflanzung eine kleine Bergwelt auf die Terrasse oder den Balkon zaubern kann. Fachkundige Beratung gibt es auch bei der Pflege. Die Gärtner haben das ganze Jahr ein offenes Ohr für jedes Anliegen rund um den Garten und auch in diesem Jahr lädt Gartenbaumschule Sauer in regelmäßigen Abständen zu unterschiedlichen Kursen ein, die dem Hobbygärtner Profiwissen vermitteln.

Den Auftakt in diesem Frühjahr macht der Kurs „Schnittkurs für Obst- und Zierpflanzen“ am 16. März. In Praxis und Theorie erfahren Interessierte hier alles über den richtigen Schnitt der Bäume und Sträucher jetzt im Frühjahr, bei dem natürlich in diesem Jahr auch das Thema Schneebruch eine Plattform bekommen wird. „Für uns sind Pflanzen nicht einfach eine Ware, die wir verkaufen.“ Der prüfende Blick, mit dem Konstanze Kley ihre Schützlinge nach dem Winter begutachtet, zeigt sehr schnell, wie sehr ihr Bäumchen, Sträucher und Blumen ans Herz gewachsen sind. „Wir wollen, dass unsere Kunden Freude an ihren neuen und alten Gesellschaftern im Garten haben. Wissen Sie, nichts ist so schön wie ein Kunde, der wieder kommt und uns Fotos aus seinem Garten zeigt. Dann haben wir alles richtig gemacht.“

So erreichen Sie die Gartenbaumschule Sauer

Gartenbaumschule Sauer
An der Olympiastr. 1
82418 Murnau
www.garten-sauer.de
Tel.: + 49 8841-48 80 90

Anmeldungen und Informationen zum Gehölzschnitt-Kurs am 16. März auf www.garten-sauer.de, telefonisch oder gerne auch persönlich bei Gartenbaumschule Sauer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein langer Weg bis zur Segnung
Seit Anfang September toben schon Kinder durchs Andechser Kinderhaus, seit Schuljahresbeginn ist auch die Turnhalle in Betrieb. Gestern fand eine ökumenische Segnung …
Ein langer Weg bis zur Segnung
Stolzer Hanseat und Sozialdemokrat
Gerd Wrage aus Inning  ist der treueste Sozialdemokrat im Landkreis Starnberg. Der 88-Jährige ist ist Mitglied der SPD seit 70 Jahren.
Stolzer Hanseat und Sozialdemokrat
„Beccult wird sich durchsetzen“
Das „Beccult“ läuft auf die Zielgerade ein. In drei Wochen beginnen die Feiern zur Eröffnung des Hauses der Bürger und Vereine in Pöcking. Kulturreferent Albert Luppart …
„Beccult wird sich durchsetzen“
Auch Radler müssen Mindestabstand einhalten
Zwei von Gautinger Einwohnern gewünschte Aufstellflächen lehnte das örtliche Bauamt kürzlich ab. Die Begründung: Das würde der Straßenverkehrsordnung zuwider laufen. 
Auch Radler müssen Mindestabstand einhalten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.