1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg

Gemeindebücherei: Bereicherung aus dem Internet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gauting - Vor acht Monaten hat die Gautinger Gemeindebücherei die so genannte Onleihe eingeführt. Die Bilanz ist positiv: Die digitalen Medien kommen gut an.

„Der Service wurde sehr gut angenommen“, bilanziert Büchereileiterin Doreen Kleiner acht Monate nach Einführung der digitalen Medien-Ausleihe. Etwa zwölf Prozent der Büchereinutzer haben sich bis jetzt zusätzlich bei der Onleihe angemeldet. Mit ihren E-Book-Readern, Tablets (mobiler Mini-PC) oder anderen Endgeräten können diese dann auf eine Vielzahl digitaler Medien zugreifen. „Erst letztens kam eine ältere Dame mit ihrem Tablet zu uns“, erzählt Kleiner. Die Frau hatte das Gerät von ihrem Sohn geschenkt bekommen und bat um Hilfe, damit sie den neuen Service nutzen kann.

Im Verbund mit neun weiteren Einrichtungen gründete die Bücherei die Digitale Bibliothek Oberbayern (DigiBobb). Mit einem gültigen Bibliotheksausweis können bis zu zehn Medien auf ein Endgerät geladen und zeitlich begrenzt genutzt werden.

Bücherschleppen war also gestern. Das Angebot umfasst E-Books, E-Paper, E-Audios und E-Videos – sprich elektronische Bücher, Zeitschriften und Zeitungen, Hörbücher und Videos. Der Vorteil liegt in der 24-stündigen Verfügbarkeit. Während die Bücherei Öffnungszeiten hat, kann auf das digitale Angebot jederzeit zugegriffen werden. „Die Kunden finden es toll, dass ihre Gemeindebücherei diesen Service anbietet“, sagt Kleiner.

Einen Rückgang der Ausleihe nicht-digitaler Medien durch das neue Zusatzangebot sieht Kleiner nicht. Man könne es sich eher als „schönes gemeinsames Spiel“ vorstellen. Auffällig sei nur ein Anstieg der Onleihe in der Ferienzeit. „Viele kommen kurz vor dem Urlaub mit ihrem E-Book-Reader zu uns und fragen danach, wie die Ausleihe mit ihrem Endgerät funktioniert“, berichtet Kleiner.

Auch interessant

Kommentare