+
Begrüßung im Rathaus: die franzsöischen Austauschschüler und die Gautinger Gymnasiasten.

Brauerei und Stadt erkunden

Gauting - Er hat eine lange Tradition: der Schüleraustausch zwischen Gauting und Clermont l’Hérault. Derzeit sind wieder 24 Franzosen im Würmtal.

Am Freitag sind die 24 französischen Schüler in Gauting angekommen. Bisher standen unter anderem ein Unterrichtsbesuch im Gymnasium und eine Brauereiführung in Aying auf dem Programm.

Zudem begrüßten zweiter Bürgermeister Ludwig Groß (l.) und Renate Dengler, Vorsitzende des deutsch-französisch-englischen Partnerschaftsvereins (2.v.l.), die Besucher offiziell im Rathaus.

Am Mittwoch werden die französischen Schüler noch an einer Stadtrallye durch die Münchner Innenstadt teilnehmen, bevor es am Donnerstag wieder in Richtung Heimat geht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Die Anrufe von falschen Polizeibeamten häufen sich. Alleine in den vergangenen zwei Wochen wurden bei der Polizeiinspektion Starnberg mehr 24 Fälle angezeigt. Deshalb …
24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Petersbrunner Straße am Samstag gesperrt
Autofahrer brauchen am Samstag an der Petersbrunner Straße in Starnberg wieder starke Nerven. Zischen 7 und 18 Uhr ist die Straße komplett gesperrt. Der Grund sind …
Petersbrunner Straße am Samstag gesperrt
Bahn will mehr als 150 Millionen von der Stadt
Die Deutsche Bahn will von der Stadt wegen der Seeanbindung bis Freitag in einer Woche mehr als 150 Millionen Euro Schadenersatz. Andernfalls reicht sie Klage ein.
Bahn will mehr als 150 Millionen von der Stadt
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten

Kommentare