Anna Schneider präsentierte erst im Vorjahr ihren Debütroman. Jetzt gibt es ein neues Buch. Foto: fkn

Anna Schneiders neuester Streich

Gauting - Wieder pünktlich zur Leipziger Buchmesse präsentiert der Thienemann-Verlag einen neuen Jugendthriller der Gautinger Autorin Anna Schneider. Offizieller Erscheinungstermin von „Bald wird es Nacht, Prinzessin“ ist der 19. März.

Wer die Autorin live bei einer Lesung erleben möchte, hat im Raum München gleich zwei Mal Gelegenheit dazu: Die Premierenlesung findet im „Einstein Kultur“ am 28. März statt und wird von der Internetbuchhandlung Libro Fantastico (www.libro-fantastico.de) veranstaltet. Eine weitere Lesung ist für Mittwoch, 2. April, in der Buchhandlung Kirchheim in Gauting geplant. Der Kartenvorverkauf läuft jeweils über die genannten Buchhandlungen.

Anna Schneider, die mit ihrer Familie in Gauting lebt, hat im vergangenen Jahr ihr erfolgreiches Debüt „Blut ist im Schuh“ veröffentlicht (wir berichteten). Dafür wurde sie auf der Internet-Plattform www.lovelybooks.de zur Debütautorin des Jahres 2013 gewählt. Derzeit arbeitet die Autorin an einer Jugendbuchserie sowie an einem Krimi für Erwachsene. Anna Schneider wurde 1966 in Bergneustadt im Oberbergischen Kreis geboren. Seit 2007 lebt sie mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Gauting. Die promovierte Betriebswirtin arbeitete viele Jahre bei einer Frankfurter Großbank. Seit 2010 ist Anna Schneider freiberuflich als Autorin tätig.

„Bald wird es Nacht, Prinzessin“ hat 224 Seiten und erscheint am 19. März im Planet Girl Verlag ISBN 978-3-522-50393-8 zum Preis von 9,99 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er ist auf Hilfe angewiesen: Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen: Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Ernstfall geprobt über Dächern von Gauting
Höhenangst war bei dieser Übung der Freiwilligen Feuerwehr hinderlich: Auf zwei riesigen Baukränen trainierten die Einsatzkräfte für den Ernstfall. 
Ernstfall geprobt über Dächern von Gauting
Neuer Standort, neue Händler, neue Freude am Söckinger Wochenmarkt
Der Söckinger Wochenmarkt hat nach dem Umzug auf den Parkplatz an der Pfarrkirche St. Ulrich nun auch sein Angebot erweitert. Auch eine Metzgerei ist dort nun wieder …
Neuer Standort, neue Händler, neue Freude am Söckinger Wochenmarkt

Kommentare