Gastronomie im Gartenhaus

Gauting - Der Gautinger Gemeinderat hat seine Absichtserklärung für ein Café im Salettl des Schlossparks bekräftigt. Der Bauausschuss sprach sich für einen Bauvorbescheidsantrag aus.

Bis Jahresende wird das an Engel & Zimmermann vermietete Holzgartenhaus als Büro genutzt. Danach wird sich die Unternehmensberatung für Kommunikation auf Schloss Fußberg beschränken (wir berichteten). Das Salettl wird dann frei für die von den Freunden des Schlosscafés gewünschte öffentliche Gastronomienutzung.

Im Vorfeld der Nutzungsänderung sei zu klären, ob für das kleine Bistro mit Küche ein Fettabscheider eingebaut werden müsse, gab Gerhard Nafziger (parteilos) zu bedenken. Die Rathausverwaltung werde das mit der Kreisbehörde absprechen, antwortete Groß. Und Nafziger forderte, dass ein auf Denkmäler spezialisierter Fachplaner mit dem Projekt beauftragt werde. Und das wird auch gemacht: Architekt Manfred Brennecke werde das Vorhaben federführend begleiten, erläuterte Sitzungsleiter Groß.

Einstimmig sprachen sich die Mitglieder des Bauausschusses für den Antrag aus, der nun auf den Genehmigungsweg geht. Hoch zufrieden verließen die Freunde des Schlosscafés den Sitzungssaal.

Auch interessant

Kommentare