+
Symbolbild

Sexuelle Nötigung

Jugendliche begrapscht

  • schließen

Gauting - Es kommt in der Regel genau so unerwartet und bleibt einem ein Leben lang  in Erinnerung. Am Freitag ist eine 15-Jährige am Bahnhof in Gauting von einem Unbekannten unsittlich berührt worden.

Die 15-Jährige aus dem Landkreis Starnberg ging gemeinsam mit einer Freundin durch den beleuchteten Tunnel des Bahnhofs in Gauting. Es war schon dunkle draußen, gegen 18.20 Uhr, als ihnen ein junger Mann entgegenkam. Die Mädchen dachte sich nichts, bis er die 15-Jährige plötzlich unsittlich berührte und dann verschwand. 

Der bisher unbekannte Täter war etwa 25 Jahre alt, kräftig gebaut und trug eine schwarze Jogginghose sowie eine schwarze dicke Jacke. Der junge Mann war vermutlich mit der S-Bahn aus München am Bahnhof in Gauting angekommen. Die Freundinnen erinnern sich an zwei bisher unbekannte Frauen, die den Vorfall beobachtet haben müssen und möglicherweise Hinweise auf den Täter geben könnten. 

Zeugen des Vorfalls, insbesondere die beiden bisher nicht bekannten Zeuginnen, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Gauting unter der Rufnummer (089) 8931330 zu wenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seegottesdienst hinter Glas
Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt. Vor einem Jahr hat Erwin Leinfelder begonnen, ein Hinterglasbild zu …
Seegottesdienst hinter Glas
Radwan sagt Servus
Die Legislaturperiode des Bundestages geht ihrem Ende entgegen. Und damit auch die Zeit, in der Alexander Radwan (CSU) für den Landkreis Starnberg zuständig war.
Radwan sagt Servus
Der Pionier der E-Mobilität
Klein, feuerrot und umweltfreundlich. Das ist das Auto, das Stefan Hirzinger 1989 entwickelt und gebaut hat. Es war das erste selbst gebaute, solarbetriebene Auto mit …
Der Pionier der E-Mobilität
Zwei Einbrüche am helllichten Tag
Längere Zeit war Ruhe an der Einbruchs-Front, am gestrigen Freitag berichtete die Polizeiinspektion Herrsching dafür gleich von zwei Einbrüchen in Wohnhäuser.
Zwei Einbrüche am helllichten Tag

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion