Den Tieren ganz nah: Die Rinderherde ließ sich dass Futter schmecken, die Tiere konnten jedoch nicht eingefangen werden.
1 von 8
Den Tieren ganz nah: Die Rinderherde ließ sich dass Futter schmecken, die Tiere konnten jedoch nicht eingefangen werden.
Landwirt Georg Führer und die Helfer bauen einen Zaun auf.
2 von 8
Landwirt Georg Führer und die Helfer bauen einen Zaun auf.
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.
3 von 8
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.
4 von 8
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.
5 von 8
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.
6 von 8
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.
7 von 8
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.
8 von 8
Die ausgebüxten Rinder halten den Landkreis Starnberg auf Trab. Am Montag haben sie S-Bahn-Passagiere geärgert.

Seit fast zwei Wochen auf der Flucht

Ausgebüxte Rinder verärgern S-Bahn-Passagiere

Hausen/Unterbrunn - Die Jagd nach den ausgebüxten Rindern hat noch immer nicht zum erhofften Erfolg geführt. Stattdessen sorgen die Tiere sogar für Verzögerungen im öffentlichen Nahverkehr.

Noch immer hält eine Gruppe von ausgerissenen Kälbern im Kreis Starnberg ihren Besitzer in Atem - und sorgte am Montag kurzzeitig für Verzögerungen auf der S-Bahn-Strecke zwischen Gauting und Starnberg. „Wir tun alles, damit niemand zu Schaden kommt“, versichert Landwirt Georg Führer aus Hausen der tz: „Doch wir müssen Geduld haben.“ Seit mehr als zehn Tagen ist die Familie mit etlichen Helfern rund um die Uhr im Einsatz, um ihre Tiere einzufangen. Nach zunächst 50 ausgebüxten Kälbern sind inzwischen noch zehn Tiere in einem Waldstück bei Gauting unterwegs.

Landwirt Georg Führer und die Helfer bauen einen Zaun auf.

Am Montag hat Landwirt Georg Führer auf einer Wiese an der S-Bahn-Strecke Gauting-Starnberg einen massiven Bauzaun aufgestellt, der zum angrenzenden Wald hin offen ist. „Wir hoffen, dass die Kälber aus dem Unterholz kommen und sich auf der Suche nach Futter in das Gehege begeben“, erläutert Tierarzt Henning Wiesner (72) den Plan. Der Ex-Direktor des Tierparks Hellabrunn ist ebenfalls vor Ort. Er ist vor allem gefragt wegen seines Rats - und seiner Spezialität: dem Narkotisieren von Tieren mit dem Blasrohr!

Immer wieder haben sich die Kälber aus dem Unterholz auf die Wiese gewagt. Unter den wachsamen Augen der Landwirtsfamilie. Doch immer wenn eine S-Bahn nahte, stürmten die Rinder wieder zurück in den Wald. Für Henning Wiesner blieb keine Zeit, sein Blasrohr zu zücken. Es kann also dauern, bis alle wieder in ihrem Stall sind.

tz

Ihre S-Bahn kommt nicht? Unsere Facebook-Gruppen können helfen

Die S-Bahn fällt aus. Wie kommen Sie jetzt zur Arbeit, zur Uni, zum Arzt? Schnelle Hilfe gibt es auf Facebook. In diesen Gruppen verabreden Sie Fahrgemeinschaften oder teilen sich die Taxikosten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Mitten im Ort gegen Baum gekracht
Aus unbekannter Ursache ist eine Autofahrerin aus dem Landkreis Starnberg am Freitagvormittag mitten in Hechendorf mit ihrem Auto gegen einen Baum gekracht. Anwohner …
Mitten im Ort gegen Baum gekracht
Dramatische Rettungsaktion auf dem Starnberger See
Starnberg - Beim Versuch sein Segelboot an der Boje in der Starnberger Bucht fest zu machen, ist ein 54 Jahre alter Münchner am Montag in den nur 9 Grad kalten …
Dramatische Rettungsaktion auf dem Starnberger See
Berg
Taucher stirbt im Starnberger See
Taucher stirbt im Starnberger See
Gauting
Hier sind die Fotos vom Brand in Gauting
Ein Feuerteufel hat am Donnerstag kurz nach Mitternacht in Gauting (Landkreis Starnberg) versucht, zwei Autos anzuzünden. Das Vorgehen erinnert an den Serientäter, der …
Hier sind die Fotos vom Brand in Gauting

Kommentare