+
Die Staatsanwaltschaft München II hat gegen den jungen Gautinger Anklage erhoben.

Bluttat in Gauting

Jugendlicher wegen Mordversuchs angeklagt

Gauting – Ein junger Gautinger muss sich vor Gericht verantworten. Er soll eine Haushälterin mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. 

Die Staatsanwaltschaft München II hat gegen einen jungen Gautinger Anklage erhoben, der vor knapp einem halben Jahr eine Haushälterin in Gauting mit einem Messer lebensgefährlich verletzt hatte. Der Vorwurf lautet unter anderem versuchter Mord. Der Prozess wird aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr stattfinden – allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit, weil der Angeklagte zum Tatzeitpunkt erst 17 Jahre alt war.

Durch Führerscheinprüfung gefallen - Auslöser für die Bluttat?

Am späten Vormittag des 11. November hatte der 17-Jährige im Haus seines Vaters urplötzlich mit einem spitzen Gegenstand – einem Obstmesser – der Frau in den Rücken gestochen. Danach flüchtete der Jugendliche und überließ das 67-jährige Opfer seinem Schicksal. Die lebensgefährlich verletzte Frau konnte jedoch selbst den Rettungsdienst alarmieren und überlebte die heimtückische Attacke mit knapper Not. Eine Fahndung der Polizei war seinerzeit erfolglos geblieben. Der Jugendliche hatte sich unmittelbar nach der Tat mit der S-Bahn zu seiner Mutter nach München abgesetzt. Kaum war ihr Sohn angekommen, informierte sie die Polizei. Der Gautinger wurde von Münchner Polizisten festgenommen und befindet sich seither in Untersuchungshaft.

Über das Motiv herrscht nach wie vor keine Klarheit. Am selben Tag war der 17-Jährige durch die praktische Fahrprüfung gefallen – womöglich war das der Auslöser für die Bluttat. Der Prozess könnte dies aufklären. In ersten Vernehmungen hatte der Verdächtige jedoch keine Angaben gemacht.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Renitenter Gast landet in Ausnüchterungszelle
Traubing - Ein besonderer Einsatz für die Polizei in Traubing: In den frühen Samstagmorgenstunden wurden die Beamten aus Starnberg nach eigenen Angaben gegen 1 Uhr zu …
Renitenter Gast landet in Ausnüchterungszelle
Monstertrucks nur für eine Firma
Starnberg/Gilching - Gigaliner dürfen auf Autobahnen durch den Landkreis Starnberg fahren – und zu einer Firma.
Monstertrucks nur für eine Firma
Falsches Wachs und Bienenwohl
Starnberg - Die Bayerischen Imker schauen wieder auf Starnberg: Am Donnerstag geht es dort um die Lage der Bienen und die Bienenpolitik.
Falsches Wachs und Bienenwohl
Mama Weidle erlebt Himmel und Hölle
Starnberg - Erst der Sturz ihrer Tochter am Samstag in der Abfahrt, dann Platz 17 am Sonntag im Super G. Kira Weidles Mutter Martina erlebt beim Weltcup in Garmisch …
Mama Weidle erlebt Himmel und Hölle

Kommentare