+
Einer der großen Momente für die Gautinger Tafel: Monika Fliedner (2.v.l.) bekommt von Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger einen gebackenen Schlüssel für den Neubau. Demnächst bekommt sie wieder etwas – die Bürgermedaille.

Hohe Auszeichnung

Bürgermedaille für Tafel-Gründerin

Ehrung für eine engagierte Frau: Monika Fliedner, Gründerin der Gautinger Tafel, wird mit der Bürgermedaille auszeichnet. Eine Frage ist aber noch offen.

Gauting – „Ich war überrascht und habe mich sehr gefreut“, sagt Monika Fliedner (67). Denn: Die Vorsitzende der Gautinger Tafel wird heuer mit der Bürgermedaille geehrt. Der Gemeinderatsbeschluss fiel am Dienstagabend in nichtöffentlicher Sitzung. Wann der Festakt stattfinden wird, ist momentan noch nicht bekannt.

„Wir machen das mit Herzblut“, spricht die Tafelvorsitzende für ihr engagiertes Team mit insgesamt 25 Ehrenamtlichen. Deshalb habe sie mit der Bürgermedaille gar nicht gerechnet, bekennt die verheiratete Königswiesenerin und Mutter eines erwachsenen Sohnes. Die Begründung der Gemeinde lässt an ihren Verdiensten keinen Zweifel: „Frau Monika Fliedner begründete im Jahr 2006 die Gautinger Tafel und hat seit 2011 den Vorsitz des Trägervereins inne. Kamen anfangs 30 bis 40 Personen zur Essenausgabe, unterstützt die Tafel mittlerweile rund 100 Bedürftige mit Lebensmitteln.“ Diesen Prozess habe Monika Fliedner, zusätzlich zu ihrer Tätigkeit bei der Ausgabe, als Ansprechpartnerin für die Gemeinde engagiert begleitet. „Die Tafel und mit ihr Frau Fliedner ist aus dem Gautinger Gemeindeleben nicht mehr wegzudenken“, heißt es in der Mitteilung. Auch den Umzug von der früheren Bleibe am Krapfberg in den Neubau hat sie gestemmt.

Wann die Bürgermedaille aus Feinsilber mit „Dank für besondere Verdienste“ beim Festakt im Rathaus verliehen wird, ist noch offen, erklärte Gemeindesprecherin Gabriele Heigl. Mit Monika Fliedner gibt es bereits elf geehrte Frauen und elf geehrte Männer in Gauting. Zuletzt waren Jutta Jecht und Claudia von Maltitz 2016 mit der Bürgermedaille ausgezeichnet worden – für ihr Engagement bei der Integration von Flüchtlingen.  (cc)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Samson auf Irrwegen
Mit beiden Vorderläufen steckte ein 26 Jahre alter Wallach am Samstag in einem Gulli fest. Mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Herrsching und umsichtiger Tierärzte …
Samson auf Irrwegen
Top-Noten für die Bäcker
Gut zu wissen: Brot und Semmeln aus Bäckereien im Landkreis Starnberg schneiden bei Prüfungen bestens ab. 
Top-Noten für die Bäcker
Gemeinde richtet Spendenkonto ein
Sechs Menschen sind nach dem verheerenden Großbrand in der Nacht auf Pfingstsonntag im Berger Ortsteil Manthal obdachlos. Bürgermeister Rupert Monn handelte sofort.
Gemeinde richtet Spendenkonto ein
Heißluftballon gerät am Starnberger See in Notlage - Aufregung am Pfingstmontag
In Notlage geriet am Pfingstmontag ein Heißluftballon über dem Starnberger See. Die Wasserretter wurden gerufen. 
Heißluftballon gerät am Starnberger See in Notlage - Aufregung am Pfingstmontag

Kommentare