+
Zwischenstände zum Verlauf der Abstimmung verkündet Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger (r.) als Wahlleiterin den im Foyer des Rathauses wartenden Gautingern.

Bürgerentscheid Gauting

Bürgermeisterin Kössinger: Großer Zuspruch für eine demokratische Entscheidung

Etwa 54 Prozent der stimmberechtigten Gautinger haben sich am Bürgerentscheid zur Zukunft des ehemaligen Grundschulareals beim Bahnhof beteiligt. Mit deutlicher Mehrheit unterstützten sie das Ratsbegehren, das sich für die aktuelle Planung ausgesprochen hatte. Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger freute sich in einer ersten Stellungnahme über die hohe Wahlbeteiligung.

Gauting - Es hat lange gedauert, bis das vorläufige Endergebnis des Gautinger Bürgerentscheids feststanden. Um 21.45 Uhr am Sonntagabend lag es endlich vor. Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger nahm sofort Stellung:

„Nach einem langen Prozess und den vergangenen Monaten begrüße ich den heutigen Ausgang. Dieser spiegelt für mich wieder, dass mit dem geplanten Nutzungskonzept am Grundschulareal für eine große Mehrheit der Wunsch- bzw. der Bedarf der Gautinger richtig erkannt und vom Gemeinderat gemeinsam mit dem Investor schlussendlich richtige konzeptionell entwickelt wurden.

Daneben steht für uns auch die Reflexion. In den vergangenen Wochen haben wir viel aus den geführten Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern mitgenommen. Diese werden bereits in der Verwaltung und von den Gemeinderatsmitgliedern diskutiert und die gewonnenen Erkenntnisse werden uns für kommende Planungen im Sinne einer konstruktiven Zukunft voranbringen.

Der Wahlabend in Gauting beim Bürgerentscheid

Ich hoffe, dass unsere Kritiker auch die Entscheidung durch unsere Bürgerinnen und Bürger anerkennen und akzeptieren können. Abschließend möchte ich noch einmal signalisieren, dass ein weiteres Auslegungsverfahren mit der Möglichkeit der konstruktiven Beteiligung angeboten wird bevor der Bebauungsplan per Satzung beschlossen wird, und die Baumaßnahmen dann endlich beginnen können.

Auch möchte ich noch Danke sagen, an die Bürger, die über ein wichtiges Projekt abgestimmt haben, die Initiative Zukunft Gauting für ihr Engagement, sowie an alle Bürgerinnen und Bürger, die den Bürgerentscheid sachlich begleitet haben. Ich bedanke mich bei meinen Kollegen aus dem Gemeinderat und an Sontowski & Partner für den hohen Aufwand, ihr Projekt zu erklären und zu diskutieren.

Und natürlich danke ich meinen Mitarbeiter für das Engagement bei der Organisation der heutigen Abstimmung.“

Wie der Abstimmungstag verlaufen ist, können Sie unserem Live-Ticker auf starnberger-merkur.de entnehmen.

 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig
Das mit den Unfallfluchten ist einfach nur lästig. Polizeihauptkommissar Oliver Jauch von der Inspektion in Starnberg musste auch am Freitag von drei Fällen berichten, …
Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig
Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig
Das mit den Unfallfluchten ist einfach nur lästig. Polizeihauptkommissar Oliver Jauch von der Inspektion in Starnberg musste auch am Freitag von drei Fällen berichten, …
Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig
Kira Weidle in Cortina auf Rang acht
Kira Weidle hat gestern in der ersten Weltcup-Abfahrt von Cortina d’Ampezzo mit 0,76 Sekunden Rückstand auf Ramona Siebenhofer (Österreich) den 8. Platz belegt. Es wäre …
Kira Weidle in Cortina auf Rang acht
50 Jahre Wasserwacht Buch: So sind die Anforderungen gestiegen
Die Ortsgruppe Buch der Wasserwacht wird heuer 50 Jahre alt. Die Anforderungen an die Retter sind erheblich gewachsen.
50 Jahre Wasserwacht Buch: So sind die Anforderungen gestiegen

Kommentare