+
Das Geläut im Turm der Frauenkirche ist abgeschaltet.

Frauenkirche Gauting

Darum schweigen die Glocken 

  • schließen

In Gauting schweigen die Glocken: Wegen Problemen im Glockenturm der Frauenkirche ist das Geläut abgeschaltet.

Gauting – Die Gautinger müssen auf das Geläut ihrer Frauenkirche verzichten – auf unbestimmte Zeit. Bauliche Probleme im Glockenturm des an der Bahnhofstraße stehenden Gotteshauses haben die Kirchenverwaltung veranlasst, die beiden Glocken (600 und 320 Kilogramm schwer) stillzulegen. „Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme“, erklärt Dieter Rubenbauer, Verwaltungsleiter der Kirchenstiftung St. Benedikt. Es gebe keine akute Gefährdung, weder für die Kirchenbesucher noch für die Umgebung der unter Denkmalschutz stehenden Kirche, die im 16. Jahrhundert errichtet wurde.

Bei der jährlichen Überprüfung des Geläuts stellten Mitarbeiter der Glockengießerei Perner (Passau) fest, dass der Glockenstuhl instabil ist. Beim Läuten der beiden Glocken schlagen Balken des hölzernen Rahmens, in dem die Glocken hängen, gegen das Mauerwerk des Turms. Das haben die Perner-Mitarbeiter in einer Videoaufzeichnung dokumentiert. Um Schäden an dem Ziegelmauerwerk zu verhindern, habe man in Abstimmung mit Pfarrer Otto Gäng und dem Kirchenpfleger entschieden, das Geläut stillzulegen, teilt Rubenbauer mit. Die erforderlichen Schritte hat ein Elektriker unternommen.

Dauer der Stille nicht absehbar

„Möglicherweise ist die Verkeilung der Holzkonstruktion ausgeleiert“, nennt Rubenbauer einen Grund für die Instabilität des Glockenstuhls. Da eine Generalsanierung der Frauenkirche geplant ist, soll jetzt auch der Glockenturm in die in Auftrag gegebenen statischen Untersuchungen einbezogen werden. Wie lange das Geläut der Frauenkirche stumm bleiben muss, steht nach Auskunft Rubenbauers in den Sternen: „Wir gehen mit aller gebotenen Vorsicht vor, um zu verhindern, dass unser Kleinod Schaden nimmt.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alarmanlage vertreibt Einbrecher an der Seepromenade
Die Polizei sucht Einbrecher, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einen Kiosk in Starnberg eingedrungen sind. Weit kamen die Täter jedoch nicht.
Alarmanlage vertreibt Einbrecher an der Seepromenade
Bahnverträge: Schlichtung wahrscheinlich
Der Stadtrat muss am Mittwoch wegen des Auslaufens der Bahnverträge entscheiden, sonst folgt eine Millionen-Klage. 
Bahnverträge: Schlichtung wahrscheinlich
Mit mehr als 1,1 Promille durch Starnberg gefahren
Die Starnberger Polizei hat am Wochenende gleich zwei alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.
Mit mehr als 1,1 Promille durch Starnberg gefahren
Packsys feiert Einweihung: „Ohne Unternehmen keine Steuern“
Das neue Wielinger Gewerbegebiet füllt sich. Die Firma Packsys zieht gerade ein, das Tutzinger Unternehmen Steinmüller will folgen. Die Neubauten im ländlichen Raum …
Packsys feiert Einweihung: „Ohne Unternehmen keine Steuern“

Kommentare