+
Pfarrer Christoph Haberl ist mit 90 Jahren verstorben.

Nachruf

Menschlichkeit war sein oberstes Gebot

Wie kein anderer hat Christoph Haberl die katholische Pfarrgemeinde St. Benedikt geprägt. 35 Jahre wirkte der gebürtige Münchner in Gauting als Kaplan und Pfarrer. Im Alter von 90 Jahren ist der Mitbegründer der Gautinger Ökumene und Ehrenbürger im Pflegeheim der Barmherzigen Schwestern in Berg am Laim verstorben.

Gauting/München – .„Für uns war dieser Pfarrer ein Geschenk“, sagt Christine Wenninger, Haberls langjährige Pfarrsekretärin. „Strahlend, obwohl er uns nicht mehr erkannte“, habe sie Haberl an seinem 90. Geburtstag am 19. März im Pflegeheim erlebt, „und so werde ich ihn auch in Erinnerung behalten“.

Der Sohn eines Münchner Gymnasialdirektors wirkte von 1954 bis 1957 als Kaplan in Gauting. Nach achteinhalb Jahren in der Pfarrei in München-Laim kehrte Haberl am 1. März 1966 „wieder zu seiner alten Liebe“ zurück – nach Gauting. Mit seinem evangelischen Amtskollegen Alfred Rippel gründete Haberl die florierende Ökumene. In Haberls Ära fiel der 1985 errichtete Neubau des katholischen Pfarrzentrums an der Münchener Straße. Haberl setzte die Konzil-Ziele um, nämlich seine Gemeinde mit damals 7500 Katholiken mit Leben zu erfüllen und Laien mehr einzubinden. Etwa 400 Ehrenamtliche standen dem Seelsorger zur Seite.

Menschlichkeit stand für Haberl an oberster Stelle, sagt seine langjährige Pfarrsekretärin. Sie hat es selbst erfahren. Als die Mutter mit ihren drei halbwüchsigen Töchtern plötzlich unversorgt vor dem Nichts stand, habe ihr der Pfarrer geholfen, ihr Arbeit und Wohnung verschafft.

Der Ehrenbürger wird auf dem Gautinger Waldfriedhof beigesetzt, erklärte gestern Rathaussprecher Maximilian Olberding. Der Termin steht noch nicht fest.  

Von Christine Cless-Wesle

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die neue Kapelle im Rummelsberger Stift: Ein Ort für die Ewigkeit 
Bislang mussten die Bewohner des Rummelsberger Stift in Söcking ihre Gottesdienste in der Cafeteria der Wohnanlage abhalten, nun ist das aber Geschichte. Vor wenigen …
Die neue Kapelle im Rummelsberger Stift: Ein Ort für die Ewigkeit 
Innovation bei der Feuerwehr Gilching: Auf engem Raum schneller retten
Die Feuerwehr Gilching ist für die Zukunft gerüstet: Seit Dienstag kann sie im Einsatz auf eine neue Drehleiter setzen. Dass das Fahrzeug zuverlässig funktioniert, ist …
Innovation bei der Feuerwehr Gilching: Auf engem Raum schneller retten
Urteil im Honorarstreit: Starnberg soll Anwalt 188 000 Euro zahlen
Rechtsanwalt Dr. Walter Georg Leisner beriet die Stadt Starnberg 2017 in Sachen Seeanbindung. Das Ende dieser Zusammenarbeit: ein erbitterter Rechtsstreit.
Urteil im Honorarstreit: Starnberg soll Anwalt 188 000 Euro zahlen
Mietvertrag verlängert: Planungssicherheit für die DAV-Sektion Vierseenland
Die DAV-Sektion Vierseenland hatte sich vom Seefelder Gemeinderat einen langfristigen Mietvertrag für die Räumlichkeiten im örtlichen Alten Rathaus gewünscht - und …
Mietvertrag verlängert: Planungssicherheit für die DAV-Sektion Vierseenland

Kommentare