1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Gauting

Händeringend gesucht: TV Stockdorf ohne Vorstand

Erstellt:

Kommentare

Das BRK, die Gautinger Insel, das Eltern-Kind-Programm, die Tänzer des TV Stockdorf und viele weitere Vereine präsentieren sich bei der Ausstellung zur Ehrenamtswoche im Gautinger Rathaus.
Das BRK, die Gautinger Insel, das Eltern-Kind-Programm, die Tänzer des TV Stockdorf und viele weitere Vereine präsentieren sich bei der Ausstellung zur Ehrenamtswoche im Gautinger Rathaus. © Andrea Jaksch

Gautings soziales Leben ist geprägt von hohem ehrenamtlichen Engagement. Das zeigt eine Ausstellung im Rathaus. Probleme gibt es aber auch, wie sich beim TV Stockdorf zeigt.

Gauting – Über das rege Vereinsleben am Ort freute sich Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger bei der Ausstellungseröffnung. Denn während der „Woche des Bürgerschaftlichen Engagements“ präsentieren BRK-Bereitschaft Gauting, „Fieberfee“, Forum Eine Welt, Gartenbauverein, Gautinger Insel, Partnerschaftsverein und die Tanzsportabteilung des TV Stockdorf ihre reichen Angebote auf Plakatwänden im Rathausfoyer sowie im Internet. Doch Astrid Pollmann, Leiterin der Tanzabteilung, schlägt Alarm: Weil die fünf Vorstandsämter verwaist sind, steht die Zukunft des Turnvereins Stockdorf auf der Kippe.

„Über 100 Vereine in allen Ortsteilen tragen dazu bei, dass es Gautinger Bürgerinnen und Bürgern nicht an sozialen, kulturellen oder sportlichen Angeboten mangelt“, dankte Kössinger bei der Eröffnung der Schau am Dienstagabend den Ehrenamtlichen in Gauting. Denn in ihrer Freizeit stellten sie all das auf die Beine, „was von manchen als selbstverständlich erachtet wird“, betonte sie zum Auftakt der Ausstellung „Bürgerschaftliches Engagement“ unter dem Dach des Koordinationszentrums für Bürgerschaftliches Engagement im Landkreis, KoBE. Dieses Engagement sei keineswegs selbstverständlich, erläuterte Kössinger am Beispiel des TV Stockdorf.

Der Verein sucht händeringend einen neuen Vorstand. Der Posten von Vereinschef Heinz Rudolf Marzen, der die Sanierungs- und Neubau-Arbeiten auf dem Stockdorfer Vereinsgelände an der Maria-Eich-Straße mit Tatkraft und persönlichem Einsatz durchgezogen hatte, ist vakant, ebenso der des technischen Leiters. Auch TV-Vize Uli Fiedler und Stefan Nafziger werden sich „nach neun engagierten Jahren“ in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden, berichtete Tanzabteilungsleiterin Pollmann. „Nachfolger sind nicht in Sicht“, bedauerte Bürgermeisterin. „Es haben sich bis jetzt einfach keine fünf Mitglieder gefunden, die in die Verantwortung gehen wollen.“ Daher appelliere sie „an alle, die dem Verein verbunden sind: Fassen Sie sich ein Herz und engagieren Sie sich für den Erhalt Ihres Vereins.“

Wie wichtig bürgerschaftliches Engagement sei, habe sich gerade in der Corona-Krise gezeigt, sagte Kössinger und verwies auf die Angebote der Gautinger Insel, die sich in der Ausstellung mit einer Plakatwand präsentiert. Unter dem Dach der Gautinger Insel haben sich Privatpersonen und Unterstützerorganisationen wie „Gauting hilft“ und die Tafel zusammengetan. „Entstanden sind wunderbare Hilfsangebote wie der Einkaufsservice oder der telefonische Besuchsdienst. Corona hat uns damit auch die Chance gegeben, zusammenzuwachsen“, sagt die Bürgermeisterin.

Bei der Ausstellung sind auch die BRK-Bereitschaft Gauting, das Eltern-Kind-Programm mit seinem stark gefragten Hilfsprojekt „Fieberfee“, das Forum Eine Welt, der Gartenbauverein und der Verein für deutsch-französisch-englische Partnerschaft. Die Ausstellung ist bis 22. September im Rathaus zu besichtigen sowie im Internet auf www.gauting.de.

Auch interessant

Kommentare