+
Symbolbild.

Fahndung

Erneuter Raub-Alarm: Polizei sucht Zeugen

  • schließen

Die Polizei sucht Zeugen eines Raubüberfalls auf einen Getränkemarkt an der Starnberger Straße in Gauting. Eine sofort eingeleitete Fahndung am Dienstagabend, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, verlief erfolglos.

Gauting – Der selbe Markt, die selbe Masche – war es auch der selbe Täter? Zum zweiten Mal in diesem Monat berichtet das Polizeipräsidium Oberbayern Nord von einem Raubüberfall auf einen Getränkemarkt an der Starnberger Straße in Gauting.

Demnach hat ein Unbekannter am Dienstag gegen 20.45 Uhr einem 19 Jahre alten Angestellten des Marktes aufgelauert. Nachdem der Mitarbeiter die Abrechnung erledigt und mit den Tageseinnahmen den Markt verlassen hatte, bedrohte der Maskierte den 19-Jährigen noch auf dem Betriebsgelände mit einem Messer und forderte die Herausgabe des Geldes. Mit seiner Beute im niedrigen vierstelligen Eurobereich flüchtete der Täter anschließend zu Fuß über einen Feldweg in Richtung Königswieser Straße. Eine sofort eingeleitete Fahndung unter Einsatz eines Polizeihubschraubers blieb erfolglos.

Die Kripo Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen und hofft dabei auf Zeugenaussagen. Nach Angaben des 19-Jährigen könnte eine Frau mit Hund den Überfall von einem Feldweg aus beobachtet haben. Gleiches gilt für einen Mann, der sich zur Tatzeit an einer nahegelegenen Tankstelle befunden haben soll. Beide werden gebeten, sich dringend unter z (0 81 41) 61 20 bei der Kripo zu melden, ebenso weitere Zeugen der Tat.

Bereits am 4. April war der selbe Mitarbeiter des Marktes schon einmal von einem Maskierten überfallen worden. Auch damals hatte der Täter die Tageseinnahmen gestohlen, auch damals war die Fahndung erfolglos geblieben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frontalzusammenstoß: Ursache unklar
Mitten auf der Hanfelder Straße in Starnberg sind aus bislang ungeklärter Ursache gestern Mittag zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Zwei Menschen wurden schwer …
Frontalzusammenstoß: Ursache unklar
Pius, das rasende Stierkalb
Pius trägt zu drei Viertel Gene der extrem gefährdeten Rinderrasse Murnau-Werdenfelser in sich.  Nicht nur deshalb zählt das Stierkalb zur Familie. 
Pius, das rasende Stierkalb
Stolze Prüflinge
Alle haben die Prüfung bestanden bestanden: Hechendorfs Feuerwehrmänner und -frauen haben sich als Gruppe im Löscheinsatz bewährt. 
Stolze Prüflinge
Menschen aus 15 Nationen tanzen im Brunnenhof
Das wird gefeiert: Schwestern der Tutzinger Missionsbenediktinerinnen aus 15 Nationen sind zu Gast in Tutzing. 
Menschen aus 15 Nationen tanzen im Brunnenhof

Kommentare