+
Symbol

Staatsstraße drei Stunden gesperrt

Frontalzusammenstoß auf der Umfahrung: Zwei Verletzte

  • schließen

Auf der Umfahrung von Oberbrunn/Unterbrunn hat sich am Montagabend ein schwerer Unfall ereignet. Dabei gab es zwei Verletzte und hohen Sachschaden.

Oberbrunn - Wie die zuständige Polizeiinspektion Gauting berichtet, war ein 18 Jahre alter Mann aus Starnberg gegen 19.15 Uhr mit seinem Audi A3 in Richtung der Kreisstadt unterwegs. Zwischen den beiden Abfahrten nach Oberbrunn geriet er mit seinem Wagen urplötzlich auf die Gegenfahrbahn. Die Ursache dafür ist bislang noch völlig unklar. Dort kollidierte er frontal mit dem entgegenkommenden VW Golf einer 73 Jahre alten Frau aus Puchheim (Landkreis Fürstenfeldbruck). Trotz eines Ausweichmanöver hatte die Frau den Zusammenstoß nicht mehr verhindern können, berichtet die Polizei. 

Die beiden Fahrer erlitten leichte beziehungsweise mittelschwere Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die nicht mehr fahrbereiten Autos. Den Sachschaden gibt die Polizei mit insgesamt etwa 55.000 Euro an. Während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr Oberbrunn war die Umfahrung etwa drei Stunden lang gesperrt. Die Umleitung erfolgte durch Oberbrunn.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde kümmert sich um Brandopfer
Sechs Menschen sind nach dem verheerenden Großbrand in der Nacht auf Pfingstsonntag im Berger Ortsteil Manthal obdachlos. Bürgermeister Rupert Monn handelte sofort.
Gemeinde kümmert sich um Brandopfer
Flammen-Inferno: Rauchmelder retten Leben
Großbrand im Berger Ortsteil Manthal: Ein Handwerkerhof aus mehreren Gebäuden ist in der Nacht auf Pfingstsonntag ein Raub der Flammen geworfen. Die Brandursache ist …
Flammen-Inferno: Rauchmelder retten Leben
Aufgehoben und besonders gefördert
Der Heilpädagogische Hort der Lebenshilfe Starnberg feiert 25.Jubiläum. Seit 2001 befindet sich die Einrichtung in Breitbrunn.
Aufgehoben und besonders gefördert
Gutes Näschen: Spürhund rettet vermisster Seniorin das Leben
Die DLRG-Rettunhshundestaffel Starnberg hat wieder geholfen: Mantrailer Benni Bones fand eine vermisste Seniorin. 
Gutes Näschen: Spürhund rettet vermisster Seniorin das Leben

Kommentare