+
So macht man einen Strand: Die Veranstalter schaufelten den Sand selbst in Form. 

Kulturspektakel

Das gab‘s noch nie: Taxistrand in Gauting

Ein Strand mit S-Bahnanschluss mitten in der Ortschaft – wer hat das schon? Gauting seit gestern Abend, denn der Taxistrand des Kulturspektakels ist eröffnet. Die Idee kommt gut an.

Gauting – „Glück muss man haben“, sagen die beiden Kult-Vorsitzenden Daniel Leicher und Daniel Büchele. Bei traumhaftem Sonnenschein eröffnete am Donnerstag der sommerliche Taxistrand mit aufgeschütteten Sandstrand am Gautinger Bahnhof.  Eine gute Idee: „Genial – das ist perfekt“, sagt der Schauspieler Sebastian Hofmüller. Der Mitveranstalter der Reihe „Literarische Hausbesetzung“ ist begeistert vom Taxistrand. So was gab‘s nämlich noch nie in Gauting.  Und es ist keineswegs ein Strand für die Jungen: „Super“, kommentiert Seniorenbeirat Sebastian Fuchsberger die Aktion. Entspannt gönnt sich der 64-Jährige mit Strohhut an den Biertischen ein Radler.

Der Taxistrand hat noch heute und morgen geöffnet. Das Programm: Freitag, 16. Juni, 16 bis 23.30 Uhr geöffnet; 18 Uhr Groundswimmer (Rock, unplugged), 19.45 Uhr Martin Piehlmeier (Singer/Songwriter), 21.15 Uhr Filmvorführung „Willkommen bei den Sch’tis“. Samstag, 17. Juni, 16 bis 23.30 Uhr geöffnet, 14 bis 17 Uhr Repair Café, 19.45 Uhr Erik Berthold (Americana/Westcoastmusic), 21.15 Uhr Filmvorführung „Good Bye, Lenin!“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kind von Sattelschlepper erfasst
Ein elfjähriges Kind ist am Montagnachmittag bei einem Unfall mitten in Starnberg lebensgefährlich verletzt worden. In der Stadt gibt es Behinderungen.
Kind von Sattelschlepper erfasst
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Die Ursache des „Ölfilms“ auf dem Starnberger See ist gefunden. Sie ist ganz natürlicher Art.
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Holz-Dieb fährt Forstwirt an
Ein Holz-Dieb wurde vom Forstwirt erwischt. Dann wurde der Täter plötzlich handgreiflich und fuhr den Forstwirt an.
Holz-Dieb fährt Forstwirt an
E-Mobilität unter Hochspannung auf dem Kirchplatz
Wie breit das Angebot an Elektroautos mittlerweile ist, zeigte sich am Sonntag beim eRuda-Stopp auf dem Starnberger Kirchplatz. 212 Teilnehme waren mit ihren Fahrzeugen …
E-Mobilität unter Hochspannung auf dem Kirchplatz

Kommentare