+
Diese wilde Müllkippe hinterließen Unbekannte im Wald unweit der Hauser Kreuzung. 

Umweltkriminalität

Vier Kubikmeter Müll im Wald entsorgt

  • schließen

Die Polizeiinspektion Gauting ermittelt in einem Fall von Umweltkriminalität. Vier Kubikmeter Müll wurden im Wald entsorgt.

Königswiesen – Was sich die Urheber dieser Aktion dabei wohl gedacht haben? Im Wald nach der Hauser Kreuzung in Richtung Starnberg haben Unbekannte große Mengen Müll entsorgt. Wie Gautings Polizeichef Ernst Wiedemann berichtet, fanden seine Beamten nach dem Hinweis eines Bürgers aus Königswiesen etwa vier Kubikmeter Müll – „unter anderem Toilette, Waschbecken, Couch, Tisch, Hausmüll und Bauschutt“, sagte der Erste Polizeihauptkommissar gestern. Vermutlich stammt der Unrat von einer Renovierung oder einem Umbau. Allerdings waren die Verursacher dann doch nicht so clever, wie sie dachten. Wiedemann: „Zum Glück fanden die Beamten auch mehrere Kartons mit einer Lieferadresse. Somit kann ermittelt werden, wer für die Ablagerung verantwortlich ist.“ Neben einer Anzeige erwartet den Verantwortlichen auch eine Rechnung vom Bauhof Gauting, der den Unrat entsorgen musste.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wobbe folgt auf Brunner
In der Dorfgemeinschaft Wangen haben sich die Wangener Vereine und Aktionsgruppen zusammengeschlossen, um die großen Veranstaltungen wie Dorffest und Weihnachtsmarkt …
Wobbe folgt auf Brunner
Ortsgeschichte hautnah erleben
Volles (Rat-)Haus beim Festakt „20 Jahre Gesellschaft für Archäologie und Geschichte (GfAG) – oberes Würmtal“ Über 100 Gautinger lauschten Laudator Manfred Hahn. Der …
Ortsgeschichte hautnah erleben
Unachtsamkeit führt zuzwei Diebstählen
Zwei teure Handys sind am Samstag abhanden gekommen - zwei Jugendliche waren unachtsam. 
Unachtsamkeit führt zuzwei Diebstählen
Miete: Immer mehr brauchen Hilfe
Die stetig steigenden Mieten im Landkreis machen zunehmend auch dem VdK zu schaffen. Das Problem ist einer der Gründe für den anhaltenden Mitgliederanstieg beim …
Miete: Immer mehr brauchen Hilfe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.