Randale am Hauptplatz

Alkoholisierter junger Mann will mit Stuhl zuschlagen

Die Polizei musste in der Nacht auf Mittwoch eine gewaltsame Auseinandersetzung am Hauptplatz schlichten. Ein 18-jähriger Mann, der betrunken war, war mit einem Stuhl auf einen 46-Jährigen losgegangen. Bevor er gewalttätig wurde, konnte ihn sein Begleiter bändigen.

Gauting – Der Streit zwischen den beiden Gautingern eskalierte um Mitternacht herum. Die Männer stritten sich lautstark. So laut, dass Anwohner die Polizei alarmierten. Als die Beamten eintrafen, war es noch zu keinen Handgreiflichkeiten gekommen. Sie fanden den jungen Gautinger vor, den ihnen bereits bekannt war, und den 46-Jährigen, der nicht verletzt war. Bei der potenziellen Waffe handelte es sich um einen massiven Stuhl aus Plastik, der für den Einsatz im Freien geeignet ist. Die Polizeibeamten redeten auf den jungen mann ein, konnten ihn aber nicht zur Einsicht bringen. Wahrscheinlich auch deshalb, weil er stark alkoholisiert war, so ein Polizeisprecher. Die Beamten nahmen ihn mit zur Polizeiwache, wo er die Nacht im Haftraum verbrachte. Der junge Mann, der arbeitslos ist, muss sich nun mit mehreren Strafanzeigen auseinander setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wir haben aus dem Vorfall gelernt“
Die Herrschinger Handballer wollen ein drohendes Harzverbot abwenden. Sie putzen die Nikolaushalle und versprechen Besserung – der Hausherr, Rektor Florian Thurmair, …
„Wir haben aus dem Vorfall gelernt“
„Ihr habt eine Verantwortung“
„Regieren oder NoGroKo?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit landauf, landab die SPD. Ein Besuch beim Ortsverband Berg.
„Ihr habt eine Verantwortung“
GCDW will dem Goliath ein Bein stellen
Jetzt geht es in die entscheidende Phase: Die Volleyballer des TSV Herrsching wollen noch Rang fünf in der Bundesliga erreichen. Dazu müssten sie aber wohl die …
GCDW will dem Goliath ein Bein stellen
Erster Tutzing-Krimi
Bis der erste Tutzing-Krimi fertig war, hat es fast vier Jahre gedauert. Heute, am Freitag,  wird er in der Tutzinger Buchhandlung Held präsentiert.
Erster Tutzing-Krimi

Kommentare