+
Im Blick der Fernsehkamera: Antje Feser, Abteilungsleiterin des Schwimmclubs, leitet das Training für die Kinder und Jugendlichen im Gautinger Freibad.

SC Gauting

Schwimmtraining der Renner beim Sportlernachwuchs

Der Sportclub Gauting freut sich über regen Zulauf in seiner Schwimmabteilung. Der ist so groß, dass sogar das Fernsehen aufmerksam wurde.

Gauting– Einen Boom haben die Trainingskurse des Schwimmclubs im Gautinger Sportclub (GSC) ausgelöst. Sehr zur Freude der Abteilungsleiterin Antje Feser. Sie hat mittlerweile 180 Mitglieder um sich geschart. Für eine Dokumentation über das Thema Breitensport hat jetzt der private Fernsehsender SAT 1 Antje Feser beim Training mit Kindern und Jugendlichen im Gautinger Freibad gefilmt. Am Samstag, 24. Juni, werden die Szenen des erfolgreichen Breitensports des GSC ausgestrahlt, verriet Redakteur Nico Gelev bei den Dreharbeiten.

Die strahlende Sonne spiegelt sich im 50-Meter-Sportbecken des Freibads. Aufgeregt scharen sich etwa 15 Mädchen und Buben im Grundschulalter um Antje Feser. Zum Finale der Filmaufnahmen beim Schwimm-Training gibt es ausnahmsweise Eis. Die Kamerafrau filmt vom Beckenrand. „Schöne Fußgelenke“ für die nächste Bahn verlangt Coach Martin Bayer vom Sportler-Nachwuchs. Diszipliniert, einer nach dem anderen, reihen sich Jugendliche im Badedress mit Kappen und Chlorbrillen in die Schnell-Bahn. Zügig geht es im Kraulstil zum anderen Beckenende. „Unsere Kurse für Wettkampfschwimmer sind ein Renner“, sagt Abteilungsleiterin Antje Feser. 130 der aktuell 180 Mitglieder des Schwimmclubs sind Kinder und Jugendliche. Damit ist die Kapazitätsgrenze erreicht. Derzeit gibt es einen Aufnahmestopp. Denn so große Trainingsgruppen mit Kindern können die Trainer gar nicht mehr beaufsichtigen. Wenn im Herbst das Sommerbad die Saison beendet, „müssen wir ins Pöckinger Hallenbad ausweichen“, nennt Susanne Styrsky vom GSC-Vorstand einen weiteren Grund. In dem Hallenbad sind für die Gautinger wöchentlich aber nur drei Trainingsstunden reserviert. Deshalb träume der Club von einer Traglufthalle über dem beheizten 50-Meter-Sportbecken im Gautinger Freibad, sagt Styrsky.

Noch genießen die Gautinger Vereinssportler den Sommer mit Outdoor-Training. Das SAT-1-Kamerateam filmte auch Taekwondo und Inklusions-Fußball.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arbeitsunfall: Polizei sperrt Münchner Straße
Wegen eines schweren Arbeitsunfalles ist am Nachmittag ein Rettungshubschrauber auf dem Gelände des Starnberger Landratsamtes gelandet. Zuvor hatte die Polizei …
Arbeitsunfall: Polizei sperrt Münchner Straße
Brief der Regierung schockt Gemeinderat
Die Gemeinde Andechs hat kurz um ihre aktuellen Pläne für die Sporthalle und das Kinderhaus in Erling gebangt. Ein Schreiben der Regierung zu fest eingeplanten …
Brief der Regierung schockt Gemeinderat
17-Jährige in Krailing sexuell belästigt - Mann schleckt sie ab
Eine 17-jährige Schülerin ist in Krailling sexuell belästigt worden. Sie konnte sich gerade noch zu ihrer Freundin retten. Die Polizei sucht Zeugen.
17-Jährige in Krailing sexuell belästigt - Mann schleckt sie ab
Bagger und Kieslaster beenden Nachtruhe abrupt
„Der Lärm geht oft um 7 Uhr in der Früh los“, bedauerte Dr. Hans-Jürgen Bruer in der Bürgerfragestunde vor Beginn der Gautinger Gemeinderatssitzung am Dienstagabend …
Bagger und Kieslaster beenden Nachtruhe abrupt

Kommentare