+
Sie musizieren, singen und erzählen: Martin Regnat, Georg Unterholzner und Josef „Bodo“ Kloiber (v.l.). 

Kultur in Unterbrunn

Hommage an Oskar Maria Graf

Mit ihrer nächsten Veranstaltung will „Kultur in Unterbrunn“ am Freitag, 6. März, mit dem „Oskar Maria Grafical“ an einen der größten bayerischen Schriftsteller erinnern.

Unterbrunn  Geboren und aufgewachsen in Berg am Starnberger See, lebte Oskar Maria Graf in München, ehe er vor den Nazis ins Exil in die USA fliehen musste.

Das Grafical ist eine Mischung aus literarischer Lesung, Heimatmusik und Musical. Das Leben und Schreiben Grafs wird mit kurzen, prägnanten Texte dargestellt. Es spielen und singen der Gaißacher Liedermacher Josef „Bodo“ Kloiber, Großneffe des Krautn Sepp, und Martin Regnat, ein Ziacherer auf der Diatonischen. Die Lieder wurden eigens für das Grafical geschrieben. Der Autor Georg Unterholzner („Der Graf hat mich schon in der Schulzeit fasziniert“) aus Ascholding hat das Projekt angestoßen, er liest, singt und erzählt.

„Kultur in Unterbrunn“ freut sich auf einen Höhepunkt in seinem Veranstaltungsprogramm. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im Landgasthof Böck, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Karten gibt es für 14 Euro im Vorverkauf unter z (089) 54 40 44 82 sowie per E-Mail an info@kultur-in-unterbrunn.de. Restkarten an der Abendkasse werden 15 Euro kosten.

„Kultur in Unterbrunn“ will die Wirtshauskultur im Dorf fördern. Zu Gast waren schon Isar-Indianer Willy Michl, Kofelgschroa-Liedschreiber Maxi Pongratz und Regisseur Marcus H. Rosenmüller. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mega-Panne in Gauting: Nachzählen bestätigt Siegerin
Am 29. März ist Stichwahl in mehreren Kommunen und für den Landrat im Landkreis Starnberg. Ab 18 Uhr wird ausgezählt. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen lesen Sie hier …
Mega-Panne in Gauting: Nachzählen bestätigt Siegerin
Infiziertenzahl steigt weiter - Stoff für Masken
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Infiziertenzahl steigt weiter - Stoff für Masken
Manuel Riedmeier endlich wieder in Freiheit
Genau 22 Tage lang verbrachte Manuel Riedmeier in Quarantäne im Klinikum Starnberg. Am Freitag durfte der A-Jugendtrainer der FT Starnberg 09, der nach einem …
Manuel Riedmeier endlich wieder in Freiheit
Kulturveranstalterin über Gäste:  „Interessant, wie sich in solchen Zeiten Spreu von Weizen trennt“
Seit Februar 1997 ist sie im Geschäft, aber so etwas hat Moni Rother natürlich auch noch nicht erlebt: ein vorzeitiges Saisonende wegen eines Virus. Aber die …
Kulturveranstalterin über Gäste:  „Interessant, wie sich in solchen Zeiten Spreu von Weizen trennt“

Kommentare