+
Am Gautinger Hauptplatz führen die rot-weißen Leitbaken die Regie. 

Gautinger Hauptplatz

Belastung für alle Verkehrsteilnehmer

Hoch- und Tiefbauarbeiten werden die Verkehrsteilnehmer im Zentrum von Gauting auch im nächsten Jahr herausfordern

Gauting Auf Hochtouren laufen die Arbeiten für die beiden viergeschossigen Gebäudekomplexe auf dem ehemaligen Grill-Areal am Gautinger Hauptplatz. Die Baderhof GmbH errichtet auf dem 3200 m² großen Grundstück 16 Wohnungen, Praxen, einen Biomarkt und eine Tiefgarage. Im Rohbau stehen die Häuser, auch der künftige Würmweg ist schon sichtbar. Jetzt beginnen die Umbauarbeiten an der künftigen Einfahrt zur Tiefgarage. Die vordere Grubmühlerfeldstraße bleibt daher weiterhin komplett gesperrt. Auch vom angrenzenden Rottenfußer-Parkplatz ist die Durchfahrt zur Großbaustelle mit Baken gesperrt. Auf dem Gehweg gegenüber den Neubauten müssen sich Fußgänger und Radfahrer aneinander vorbeizwängen.

Momentan laufen im vorderen Bereich der Grubmühlerfeldstraße aufwändige und lautstarke Tiefbauarbeiten. Der Würmtalzweckverband (WZV) verlegt dort neue Trinkwasserleitungen. Ende des Monats, sagt Rathaussprecherin Charlotte Rieboldt, sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein. Damit die Grubmühlerfeldstraße in diesem Bereich nicht zweimal aufgerissen werden muss, wird alles in einem Rutsch erledigt. Im nächsten Schritt wird die zwischen Gemeinde und Baderhof GmbH vertraglich geregelte neue Aufstellspur gebaut: Um den Rückstau zu entzerren, wird an der Einmündung der Grubmühlerfeldstraße zum Hauptplatz eine zusätzliche Spur angelegt, erläutert die Rathaussprecherin. Die Kosten für diese Aufstellspur sind mit 300 000 Euro in den aktuellen Haushalt eingestellt.

Auch der Einmündungsbereich der Schlossstraße zur Grubmühlerfeldstraße wird vollkommen neu gestaltet. Die bisher steil ansteigende und nur schwer einsehbare Zufahrt wird begradigt und zur rechtwinkligen Kreuzung umgebaut.

Wenn die neuen Trinkwasserleitungen verlegt sind, folgt voraussichtlich ab 1. September der Einbau der Abwasserrohre und der Telekom-Kabel. Anfang Oktober soll die neue Straßendecke eingebaut werden. Autofahrer, die momentan an der Bedarfsampel auf der Bahnhofstraße im Stau des Umleitungsverkehrs feststecken, werden aufatmen. Denn im November sollen die Tiefbaumaßnahmen an der vorderen Grubmühlerfeldstraße abgeschlossen sein, teilt Rieboldt mit.

Im kommenden Frühjahr sollen die beiden Neubaukomplexe zwischen Würmbrücke und Schlossstraße laut Baderhof-Geschäftsführer Udo Köhler bezugsfertig sein. Doch dann folgt eine weitere große Herausforderung an die Verkehrsteilnehmer: Im Zuge des dritten und letzten Bauabschnitts zum Ausbau der Münchener Straße wird der Verkehr auf der zentralen Würmbrücke auf eine Spur verengt.

Der Baderhof

wird im zweiten Obergeschoss auf 350 m² Praxisräume beherbergen. Im Erdgeschoss des Frontgebäudes am Hauptplatz entsteht ein 650 m² großer Biomarkt samt Bistro. Geplant sind zudem drei barrierefreie Eigentumswohnungen und drei Maisonette-Appartements, jeweils mit Dachterrassen. Im rückwärtigen Gartenhaus an der Schlossstraße entstehen weitere fünf Wohneinheiten – als Maisonetten oder Stadthäuser, so ist es auf der Homepage der Baderhof GmbH nachzulesen, die das Gautinger Vorhaben „in einmaliger Lage“ provisionsfrei vermarktet.

Christine Cless-Wesle

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Greinwald: Parkgebühren am Bahnhof
Die bisher umsonst nutzbaren Parkplätze am Tutzinger Bahnhof dürften kostenpflichtig werden. Einheimische erhoffen sich dadurch auch eine abschreckende Wirkung auf …
Greinwald: Parkgebühren am Bahnhof
saddsadsa
saddsadsa
Das ist Erlings erste Demo
Minustemperaturen halten Grundschüler nicht von ihrer Demonstration durch Erling ab. Sie ärgern sich schon lange über Hundekot, Scherben und Zigaretten auf ihrem Gelände.
Das ist Erlings erste Demo
Die Räuberpistole von der toten Schwester
Ein merkwürdiger Kunde taucht in mehreren Starnberger Geschäften auf. Der Polizei liegt in der Zwischenzeit eine Anzeige vor.
Die Räuberpistole von der toten Schwester

Kommentare