1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Gauting

Impfzentrum kommt nach Gauting

Erstellt:

Kommentare

Impfung, Symbolbild.
Ob ab 15. Dezember sofort in Gauting geimpft werden kann, ist noch offen. © picture alliance/dpa / Friso Gentsch

Das Impfzentrum gegen das Coronavirus im Landkreis Starnberg wird in Gauting aufgebaut. Das hat der Landkreis entschieden. Einsatzbereit soll es am 15. Dezember sein.

Starnberg/Gauting - Der Landkreis hat sich auf den Standort eines Impfzentrums festgelegt – es kommt zur Asklepios-Klinik nach Gauting, die dafür Räume stellt.

Die Lungenfachklinik hatte sich als Standort angeboten. Landrat Stefan Frey nach einem Ortstermin: „Dort können wir – und das war uns besonders wichtig – in ortsfesten, gut ausgestatteten Räumlichkeiten und damit auch in kürzester Zeit ein Impfzentrum einrichten. Jetzt hoffen wir nur, dass schnellstmöglich ein Impfstoff zur Verfügung steht, damit wir dann auch bald loslegen können.“ Für Gauting sprachen die vorhandene Infrastruktur (beheizbar, WLAN, Toilettenanlagen etc.), Parkmöglichkeiten, Zu- und Anfahrt sowie eine rasche Nutzbarkeit. Der Landkreis wird die bisher leer stehenden Räume nun anmieten. Welcher Impfstoff verwendet werden kann, wird seitens der Staatsregierung geklärt. Das Zentrum soll bis 15. Dezember einsatzbereit sein – ob dann sofort auch geimpft werden kann, ist noch offen.

Im nächsten Schritt gehe es darum, einen Betreiber zu finden, teilte der Landkreis mit. Das Impfzentrum soll von einem Dienstleister in einer Komplettlösung – mit Ärzten, medizinischem Fach- und Verwaltungspersonal, von der Terminkoordination bis hin zur Impfung – betrieben werden. Das ist ein Modell, wie es auch beim Gilchinger Testzentrum praktiziert wird. Im Impfzentrum sollen täglich bis zu 250 Impfungen vorgenommen werden können. Darüber hinaus sollen vier mobile Teams in Einrichtungen wie Altenheimen vor Ort impfen.

Auch interessant

Kommentare