Die streitenden Jugendlichen wurden von der Polizei vorübergehend festgenommen. 

Polizeieinsatz

Handgreiflichkeiten mit Messerattacke

Ein verbaler Streit unter mehreren Jugendlichen eskalierte am Donnerstag. Auf dem Bahnhofsvorplatz in Gauting kam es zu Handgreiflichkeiten.

Gauting - Im Laufe der Auseinandersetzung zwischen einem 17-jährigen Serben und einem 14-jährigen Afghanen zog der serbische Teenager nach Mitteilung der Gautinger Polizei ein Messer und bedrohte damit seinen Kontrahenten. Die beiden Begleiter des Serben, ein 19-jähriger Türke und ein 20-jähriger Italiener, gingen sofort zwischen die Streitenden und trennten sie, um  schlimme Verletzungen zu verhindern. Der 14-Jährige ergriff darauf die Flucht. 

Die eingesetzten Streifenfahrzeuge der Polizeiinspektion Gauting trafen die drei anderen Jugendlichen noch am Tatort an und nahmen sie vorläufig fest. Auch der junge Afghane kehrte während der Aufnahme des Sachverhaltes zum Tatort zurück. 

Da die ersten Angaben der Beteiligten stark voneinander abweichen, muss die Polizei weitere Ermittlungen anstellen. Das besagte Messer ist bislang nicht aufgefunden worden. Sollte es jemand im Bereich des Gautinger Bahnhofs entdecken, bitte die Polizei um umgehende Mitteilung unter Telefon (089) 8 93 13 30. 

Während der Auseinandersetzung hat sich der 17-jährige Serbe bei einem Sturz an den Ellbogen verletzt. Die Jugendlichen, die wieder auf freiem Fuß sind, werden sich nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wegen Bedrohung und verschiedenen Körperverletzungen verantworten müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ihr habt eine Verantwortung“
„Regieren oder NoGroKo?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit landauf, landab die SPD. Ein Besuch beim Ortsverband Berg.
„Ihr habt eine Verantwortung“
GCDW will dem Goliath ein Bein stellen
Jetzt geht es in die entscheidende Phase: Die Volleyballer des TSV Herrsching wollen noch Rang fünf in der Bundesliga erreichen. Dazu müssten sie aber wohl die …
GCDW will dem Goliath ein Bein stellen
Erster Tutzing-Krimi
Bis der erste Tutzing-Krimi fertig war, hat es fast vier Jahre gedauert. Heute, am Freitag,  wird er in der Tutzinger Buchhandlung Held präsentiert.
Erster Tutzing-Krimi
Abschied mit Elefant
Sie ist eine Institution: 35 Jahre lang begleitete Katharina Braun die Kinder in und rund um Hechendorf bei ihren ersten Schritten in der Musik. Am 17. und 18. März …
Abschied mit Elefant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion