+
Viele Besucher kamen an den ersten Tagen ins Kino Breitwand.

Kino Breitwand

2000 Besucher an den ersten fünf Tagen

  • schließen

Gauting – Das Gautinger Kino Breitwand ist schon zum Auftakt ein Publikumsmagnet. Es gibt bereits Anregungen für das Programm. 

Es waren nervenaufreibende zweieinhalb Jahre von der Planung bis zur Fertigstellung des Neubaus. Das hat Matthias Helwig bei der Eröffnung des neuen, seines eigenen Kino Breitwand in Gauting nicht verhehlt. Mit der unterhaltsamen und gut besuchten Einweihungsfeier am vergangenen Mittwoch und dem Tag der offenen Tür am Samstag ist er für all’ den Stress aber mehr als entschädigt worden, räumt er dankbar ein. Wie viele Besucher sich am Samstag das Fünf-Säle-Filmtheater angeschaut haben, kann er nicht sagen. Die Schar der Gäste war unüberschaubar. 

Eines hat ihn besonders gefreut: „Das Restaurant Abacus war am Samstagabend voll besetzt. Das macht ein gutes Gefühl, auch wenn ich das Lokal ja vermietet habe. Es würde mich freuen, wenn es sich herumspricht, dass es in Gauting diesen Treffpunkt gibt.“ Mut macht ihm auch die Tatsache, dass allein an den ersten Öffnungstagen 2000 zahlende Besucher das Gautinger Breitwand besucht haben: „Auf der Zahl kann man aufbauen.“ Helwig hat mit vielen Besuchern seines Kinos gesprochen, hat „nur positive Reaktionen“ erfahren und einige Anregungen. 

Helwig arbeitet an Lösung: Ticketreservierung und Vorverkauf per Internet

So wurde der Wunsch an ihn herangetregen, Opernverfilmungen in Gauting zu zeigen. Diesem Wunsch möchte er gerne nachkommen. Das gilt auch für die Anregung, Filme in der Originalversion über die Leinwand flimmern zu lassen. „Das machen wir immer dienstags.“ Am 8. November erfüllt er den Wunsch der Besucher, die ein Frühstückskino nachgefragt haben. Dieses Angebot wird Helwig seinem Publikum gemeinsam mit den Betreibern des Restaurants, Katharina Wrase und Ralf Mansour-Agather, machen. An einer eigenen Lösung bastelt der Kino-Intendant, wie Helwig seinen Beruf selbst gerne bezeichnet, für Ticketreservierung und Vorverkauf per Internet. 

Diesen Service hat der Gautinger Sebastian Erdmann in einer E-Mail an unsere Redaktion angemahnt: „Ich denke, dass hier vor allem viele junge Gautinger einfach mehr erwarten, und wir möchten unser Kino gerne über viele Jahre behalten.“ Helwig verspricht: „Auch das wird kommen. Ich bin gerne unabhängig und möchte eine individuelle Lösung für das spezielle Programmschema der Breitwand-Kinos.“ Solche Lösungen bekomme er nicht von den einschlägigen Anbietern. „Wir arbeiten dran, aber es braucht noch etwas Zeit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vereinschef will nach 30 Jahren abdanken
Bei der Feldafinger Feuerwehr endet eine Ära. Nach mehr als drei Jahrzehnten als Vorsitzender will Wolfgang Freund sein Amt in jüngere Hände legen. Den Neubau eines …
Vereinschef will nach 30 Jahren abdanken
Mit Staubsauger auf Insektenjagd
Welche Mücken in der Gemeinde Inning leben und stechen, erforscht Felix Sauer von der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg für seine Doktorarbeit. Inning ist …
Mit Staubsauger auf Insektenjagd
Zweifel trotz sensibler Planung
Den Uttingern wird erstmals eine Planung für das neue Polizeibootshaus präsentiert, das gegen ihren Willen in Holzhausen entstehen soll. Es ist ein sensible Planung, …
Zweifel trotz sensibler Planung
Jungunternehmer macht das Rennen
Bewerber für den Kiosk Rossschwemme in Walchstadt hofieren den Gemeinderat Wörthsee mit Köstlichkeiten.
Jungunternehmer macht das Rennen

Kommentare