+
Nur noch gut ein Dutzend aktive Sänger zählt der MGV „Harmonie“ Unter-Oberbrunn, die unter der Leitung von Ulrike Leitl-Haag ihr Repertoire einstudieren. 

Männergesangverein

Hermann Geiger bewahrt die „Harmonie“

25 Jahre hatte Klaus Schliefer den Männergesangverein „Harmonie“ Unterbrunn geführt. Jetzt hängte er sein Amt als Vorsitzender an den Nagel. Damit der Verein nicht auseinanderbricht, erbarmte sich jemand für die Nachfolge. Wer? Hermann Geiger

UnterbrunnDas beliebte Unterbrunner Bauerntheater ist eng mit dem Männergesangverein (MGV) „Harmonie“ verknüpft. Als der MGV auf der Kippe stand, weil sein langjähriger Vorsitzender Klaus Schleifer das Ehrenamt bei der jüngsten Jahresversammlung niedergelegt hatte, war guter Rat teuer. Wer übernimmt die Verantwortung und folgt dem 77-jährigen Schleifer nach? „Das Bauerntheater muss weiter gehen“, sagte Hermann Geiger (62) und kandidierte für den Vorsitz. Ihm zur Seite steht Chorleiterin und Klavierpädagogin Ulrike Leitl-Haag als Stellvertreterin und Schriftführerin.

Es wäre schade gewesen, wenn der 1924 gegründete MGV Harmonie Unter-Oberbrunn von der Bildfläche verschwunden wäre, sagt Geiger. Denn schon im Hauptort Gauting sowie in Stockdorf und Krailling gibt es keine Männergesangvereine mehr. Aus Stockdorf kam deshalb Chorleiterin Leitl-Haag zur „Harmonie“.

Bei den Aufführungen des Bauerntheaters in der stets gefüllten Mehrzeckhalle ist der sangesfreudige Chor mit dabei. Zum Auftakt der lustigen Schwänke auf der Bühne begeistern die Unterbrunner Sänger alljährlich das Publikum. Am 2. März ist heuer Premiere für das aktuelle Stück „Die Gedächtnislücke“. Schon jetzt studiert die „Harmonie“ wieder jeden Dienstag die Lieder ein, verrät Geiger. Und mit dem Fortbestand des MGV ist auch das Bauerntheater gesichert, das von den Sängern organisiert wird.

Der neue Vorsitzende Geiger ist sich der Unterstützung seines Vorgängers sicher. Bei der Versammlung ehrte Geiger mehrere Chorsänger: Nach 25 Jahren im Vorstand erhielt Schleifer die silberne Ehrennadel des Bayerischen Sängerbundes. Mit goldenen Ehrenzeichen wurden Lothar Hüttl für 50 Jahre und Harald Höge für 30 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Werner Neumeier, Notenwart Leonhard Teufelhart sowie Hermann Michl singen sogar seit 60 Jahren mit. Sie wurden auch mit Gold geehrt.

Heimatforscher Geiger hat in Akten und Archiven gekramt und Dokumente aus der MGV-Geschichte gefunden. Auf einem Foto sieht man den Männerchor beim Festzug mit Fahnenweihe 1949. Damals kamen die Kirchenglocken, die für die Rüstungsindustrie eingeschmolzen worden waren, wieder ins Dorf zurück. Lehrer Franz Pentenrieder dirigierte in dieser Zeit den Männerchor. 1930 zählte die „Harmonie“ 30 Männerstimmen. „Heute sind wir nur noch 13 aktive Sänger“, bedauert Geiger. Er hofft auf Zuwachs.

Christine Cless-Wesle

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieb klaut Münchner am Starnberger See Cabrio: Der Raubzug des Porsche-Gangsters
Für einen 64-jährigen Münchner wurde das Schwimmen in Percha am Sonntag zu einem teuren Badevergnügen. Er verlor seinen Porsche - und erlebte zu Hause eine wirklich böse …
Dieb klaut Münchner am Starnberger See Cabrio: Der Raubzug des Porsche-Gangsters
Reifen zerstochen
Das Firmenfahrzeug eines Dießener Handwerkbetriebes braucht neue Reifen. Unbekannte haben die alten in der Nacht von Montag auf Dienstag zerstochen.
Reifen zerstochen
Pferde-Fressbremse beschädigt
Zum wiederholten Mal haben Unbekannte bei Pferden, die auf einem Gutshof an der Gautinger Landstraße in Unterbrunn untergebracht sind, die Maulkörbe beschädigt, die die …
Pferde-Fressbremse beschädigt
Gautinger läuft Kontrolleuren direkt in die Arme
Die Flucht brachte nichts: Ein junger Gautinger ist eine Fahrschein-Kontrolle in einer S 6 erst entkommen, lief den Kontrolleuren aber wenig später genau in die Arme. 
Gautinger läuft Kontrolleuren direkt in die Arme

Kommentare