Ungewöhnlicher Einsatz

Misslauniger Schwan terrorisiert Anwohner

Gauting - Ein misslauniger und aggressiver Schwan zwang Gautinger Polizisten am Samstagnachmittag in ihre Schutzausrüstung. Anders war dem Vogel nicht beizukommen.

Am Samstagnachmittag erreichte die Polizei Gauting ein ungewöhnlicher Notruf von der Planegger Straße in Gauting. Ein aggressiver Schwan hatte es sich laut Inspektion mitten auf der Straße bequem gemacht und brachte den Verkehr zum Erliegen. Der Schwan habe dabei buchstäblich „Schwein“, dass er nicht überfahren wurde. Er watschelte zunächst seelenruhig über die Straße, ehe er von Anwohnern in eine Hauseinfahrt getrieben werden konnte, teilte die Polizei mit. "Dort gefiel es ihm aber besonders gut und ließ sich von den Anwohnern nicht mehr vertreiben", heißt es im Bericht weiter. 

Die Beamten mussten mit Schutzausrüstung anrücken und Abhilfe schaffen. Die Polizisten konnten das Tier nach einer Verfolgungsjagd durch zwei Hintergärten mit Hilfe einer Decke zurück an die Würm geleiten.

Das „Schrecken“ hatte ein Ende und weder Mensch noch Tier wurden verletzt.

Rubriklistenbild: © FKN

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rettungshubschrauber bringt Mädchen in Klinik
Sprung ins Unheil: Ein Mädchen musste nach einem Fahrradsturz in Tutzing mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. 
Rettungshubschrauber bringt Mädchen in Klinik
Das digitale Rathaus als Festung
In den kommenden Jahren stellt die Gemeinde Gauting schrittweise ihr Angebot auf digitale Dienstleistungen um. Das kostet allerdings Riesensummen.
Das digitale Rathaus als Festung
Der stille Held aus dem Regionalzug
Wenn Ministerpräsident Horst Seehofer am Mittwoch bayerische Lebensretter mit der Christophorus-Medaille auszeichnet, ist auch Marcus Tum aus Starnberg mit dabei.
Der stille Held aus dem Regionalzug
Von der Schaukel ins Chefbüro
Sage und schreibe ein halbes Jahrhundert alt wird heuer der Kindergarten St. Maria in Aufkirchen. Das muss natürlich ordentlich gefeiert werden.
Von der Schaukel ins Chefbüro

Kommentare