1 von 2
Der neue Vorstand mit Kreisvorsitzender Anna Neppel: Dr. Gabriele Riffert, Peter Kleinknecht, Johanna Walser, Manuela Kleinknecht, Andrea Broschatt, Gertraud Gschwendtner, Ulrike Katzer, Monika Klocht und Renate Klausner (v.l.).
2 von 2
Glückliche Blumenschmuckgewinner: Ingeborg und Alfred Schrank, Heidi Richter mit Tochter Lilia, Dr. Frank Richter mit Sohn Bastian; (hinten v.l.): Heinrich Schießl, Dina Mußbach, Götz Mußbach, Julie Franze, Arthur Franze, Stefan Gröber und Monika Gröber.

Obst- und Gartenbauverein Gauting

Gschwendtner hat’s vollbracht

Überglücklich war Kreisvorsitzende Anna Neppel bei der Neuwahl der Führungsspitze des Gautinger Gartenbauvereins im Trachtlerheim. Nach 16 Jahren hinterlässt die scheidende Chefin Gertraud Gschwendtner ein wohl bestelltes Haus mit Kandidaten – Neppel ist daran nicht ganz unbeteiligt.

Gauting   Einstimmig wählten etwa 50 Mitglieder am Samstag die bisherige Schriftführerin Manuela Kleinknecht zur Nachfolgerin. Monika Klodt bleibt Vize, Renate Hausner Schatzmeisterin und Johanna Walser Jugendleiterin. Mit der neuen Schriftführerin Dr. Gabriele Riffert sowie den Beisitzern Andrea Broschatt, Peter Kleinknecht und Ulrike Katzer ist der Vorstand des heuer 110-jährigen Gautinger Gartenbauvereins komplett.

Vor 16 Jahren hatte der ganze Verein auf der Kippe gestanden, weil sich kein neuer Vorstand fand. Damals hatte Karin Völk ihr Ehrenamt als Vereinschefin an den Nagel gehängt. Es war damals die Stunde von Anna Neppel. Die Ex-Geschäftsführerin des Kreisgartenbauvereins vergatterte Gertraud Gschwendtner mit den Worten „Mach’s du!“, erinnerte Anna Neppel bei der Wahlversammlung am Samstag. Und so kam es dann auch. Seit 2002 stand Gertraud Gschwendtner an der Spitze des Vereins mit aktuell 294 Mitgliedern. „Mit Jugendleiterin Johanna Walser habe ich mich damals entschlossen, das Wagnis anzunehmen,“ erinnerte die scheidende Vorsitzende.

Höhepunkte in der Ära Gschwendtner waren Silberne Ehrennadeln sdes Landesverbands für Jugendleiterin Johanna Walser, Baumpfleger Rudolf Ulmer und schließlich die Ortsvorsitzende selbst. Aber auch die große Jubiläumsfeier zum 100. im Bosco gehörte zu den besonderen Ereignissen. „Besondere Herausforderungen waren die Umzüge des Büros“, erinnerte sich Gertraud Gschwendtner. Im Holzhaus neben dem Neubau der Tafel an der Grubmühlerfeldstraße habe die Geschäftsstelle nun eine neue, trockene Bleibe. Stolz ist sie auf den Nachwuchs: Dank Jugendleiterin Johanna Walser, die die „Unkrautjäger“ auf den Sonnenäckern bei der Reismühle betreut, „haben wir 14 Kinder und Jugendliche“. Im Rahmen des Ferienprogramms biete Walser diverse Aktionen an – wie Kochen mit Kindern. Zuletzt gab es ein Menü mit Kürbissuppe und Zucchini aus frischer Sonnenäcker-Ernte.

Eine glückliche Hand wünschte Kreisvorsitzende Anna Neppel der neuen Ortschefin Manuela Kleinknecht, auf die gleich Herausforderungen warten. Jubiläen stehen nämlich auf der Agenda: Im November feiern der Gartenbauverein 110 Jahre und die Jugendgruppe ihren 10. Geburtstag – bei Kaffee, Kuchen und Livemusik im Trachtlerheim.

Mit ihrer Nachfolgerin überreichte Gertraud Gschwendtner Gautinger Gartlern Urkunden für deren gelungenen Blumenschmuck. Im Bild darauf ist der blühende Garten mit altem Baumbestand von Monika und Stefan Gröber zu sehen – am Ende der Grubmühlerfeldstraße, wo viele Spaziergänger und Radler vorbeikommen. Prämiert wurden außerdem Dr. Frank und Heidi Richter, der mit Tomatenstauden bepflanzte Garten von Heinrich Schießl, aber auch die modern gestaltete Teichlandschaft von Götz und Dina Mußbach. Julie und Arthur Franze, Alfred und Ingeborg Schrank wurden ebenfalls geehrt für ihre Gärten.

Christine Cless-Wesle

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Starnberg
Vom Dorf zur Vorstadtsiedlung - Neues Buch über die Geschichte Perchas
Der Historiker Benno C. Gantner hat eine Chronik über „sein“ Percha erstellt. Das Buch beinhaltet 620 Bilder. Am Dienstag wird es offiziell vorgestellt.
Vom Dorf zur Vorstadtsiedlung - Neues Buch über die Geschichte Perchas
Starnberg
Bei der Perchalla geht die Post ab
Starnberg hat ein neues Prinzenpaar: Julian I. und Carmen I. sind am Samstagabend von der Faschingsgesellschaft Perchalla inthronisiert worden. Das neue …
Bei der Perchalla geht die Post ab
Schlimmer Wohnhausbrand am Starnberger See: Frau in Lebensgefahr
Bei einem Wohnhausbrand sind am Freitagabend in Pöcking zwei Menschen schwer und eine Person leicht verletzt worden. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz.
Schlimmer Wohnhausbrand am Starnberger See: Frau in Lebensgefahr
Starnberg
Großer Coup mit einer Prise Lokalkolorit
Der Kolpingbühne ist mit „Pension Schöller“ wieder einmal ein genialer Coup gelungen. Am Donnerstag feierte das Starnberger Amateur-Theater-Ensemble mit der Komödie …
Großer Coup mit einer Prise Lokalkolorit