+
Symbolbild

Polizeibericht

Nach Wiesn-Fete: Sturzbetrunken am Steuer

Kaum ist die Wiesn gestartet, sammelt die Polizei schon wieder Führerscheine von Unbelehrbaren ein.

Gauting - Wiesnauftakt in München: Dies ließ sich auch ein Pärchen aus Gauting nicht entgehen und feierte feucht-fröhlich mit. Gegen 23 Uhr war, wie üblich, Schluss in den Festzelten. So beschloss auch das Gautinger Pärchen, den Nachhauseweg anzutreten. Gegen 0.20 Uhr trafen sie mit der S-Bahn in Gauting ein. Hier hatten die beiden ihr Auto auf dem naheliegenden P+R Parkplatz abgestellt.

In ihrem alkoholbedingten Zustand wollten die beiden das Auto für die weitere Heimfahrt nutzen. Auf dem Weg dorthin wurde auch eine Streife der hiesigen Polizei auf das torkelnde Pärchen aufmerksam und ahnten bereits die drohende Gefahr. Um dieser vorzubeugen, wollten die Beamten noch während des Einsteigens eine präventive Verkehrskontrolle durchführen.

Die Fahrerin ließ sich jedoch nicht von ihrem Vorhaben abhalten und startete den Motor, setzte mit Schwung zurück, sodass sie das gegenüberliegende Auto mit ihrem Heck rammte. Unbeeindruckt davon versuchte die Fahrerin nun den Vorwärtsgang einzulegen, um vor den Beamten zu flüchten. Aufgrund der alkoholbedingten körperlichen Mängel kam es lediglich zu einem lauten Aufheulen des Motors.

Bevor die Fahrt begann, war sie somit schon wieder beendet. Die anwesenden Beamten unterbanden daraufhin die Trunkenheitsfahrt. Eine freiwilliger Alcotest ergab im Anschluss einen Alkoholwert von 1,4 Promille. An dem gerammten Auto entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Samson auf Irrwegen
Mit beiden Vorderläufen steckte ein 26 Jahre alter Wallach am Samstag in einem Gulli fest. Mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Herrsching und umsichtiger Tierärzte …
Samson auf Irrwegen
Top-Noten für die Bäcker
Gut zu wissen: Brot und Semmeln aus Bäckereien im Landkreis Starnberg schneiden bei Prüfungen bestens ab. 
Top-Noten für die Bäcker
Gemeinde richtet Spendenkonto ein
Sechs Menschen sind nach dem verheerenden Großbrand in der Nacht auf Pfingstsonntag im Berger Ortsteil Manthal obdachlos. Bürgermeister Rupert Monn handelte sofort.
Gemeinde richtet Spendenkonto ein
Heißluftballon gerät am Starnberger See in Notlage - Aufregung am Pfingstmontag
In Notlage geriet am Pfingstmontag ein Heißluftballon über dem Starnberger See. Die Wasserretter wurden gerufen. 
Heißluftballon gerät am Starnberger See in Notlage - Aufregung am Pfingstmontag

Kommentare