+
Die Polizei ermittelt im Zusammenhang mit einer tätlichen Auseinandersetzung am Gautinger Bahnhof.

Streit und Rangelei

Am Ellbogen verletzt

Es geht um gefährliche Körperverletzung und Beleidigung. Passiert am Samstag in Gauting. Die Polizei ermittelt noch. 

GautingIn einer tätlichen Auseinandersetzung endete am Freitagabend ein Streit zwischen drei Männern am Gautinger Bahnhof. Nach Mitteilung der örtlichen Polizei wurde ein 50-Jähriger zuerst verbal, dann körperlich von einem 34-Jährigen und einem 29-Jährigen angegangen. Die beiden jüngeren Männer schubsten ihren Kontrahenten erst über ein Fahrrad zu Boden und wollten diesen dann weiter attackieren, was umstehende Passanten jedoch verhindern konnten. Der 50-Jährige zog sich beim Sturz leichte Verletzungen am rechten Ellbogen zu. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt missachtet
Kleine Ursache, große Wirkung: Weil ein 42-Jähriger die Vorfahrt missachtete, krachte es am Freitagabend bei Gilching-Geisenbrunn.
Vorfahrt missachtet
Gauting muss sein Ökokonto auffüllen
Wegen des geplanten Gewerbegebiets beim Unterbrunner Holz muss die Gemeinde Gauting ihr Ökokonto auffüllen. Damit beauftragte der Umweltausschuss ein Planungsbüro. Wie …
Gauting muss sein Ökokonto auffüllen
Baum trifft Vater und Kind: Polizei sucht Zeugen
Schwere Unwetter haben am Freitagabend im Landkreis Starnberg mehrere Verletzte gefordert. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz.
Baum trifft Vater und Kind: Polizei sucht Zeugen
Einschränkung durch Gasleitungsbau
Wegen  der Verlegung von Gasleitung ist in Breitbrunn ab Montag, 21. August, mit Behinderungen zu rechnen.
Einschränkung durch Gasleitungsbau

Kommentare