+
Bei einem Unfall am Montagabend auf der Umgehung Ober-/Unterbrunn wurden drei Menschen zum Teil schwer verletzt.

Retter im Einsatz

Schwerer Unfall auf Umgehung bei Oberbrunn

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Montagabend auf der Umgehungsstraße Ober-/Unterbrunn ereignet. Drei Menschen wurde zum Teil schwer verletzt.

Oberbrunn - Auf der Umgehungsstraße Ober-/Unterbrunn zwischen Starnberg und Gilching hat sich am Montagabend gegen 21 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwei Fahrzeuge waren zusammengestoßen, es gab mehrere Verletzte. Wie es zu dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Oberbrunn und Hochstadt gekommen ist, war am Abend noch unklar.

Ein BMW und ein Ford waren zusammengestoßen. Nach ersten Angaben der Polizei war der Ford, besetzt mit einer 54-Jährigen aus Landsberg und deren 15-jährigem Sohn, aus ungeklärter Ursache auf die Gegenspur geraten. Dort stieß er fast frontal mit einem Richtung Gilching fahrenden Wagen zusammen; beide Pkw wurden völlig demoliert und in den Straßengraben geschleudert. Die Fahrerin des anderen Wagens wurde ebenso schwer verletzt wie der 15-Jährige. Die Mutter erlitt leichte Verletzungen. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Alle Insassen konnten sich selbst aus den Wracks befreien. Lebensgefahr bestand nicht. Die Feuerwehren Unter- und Oberbrunn sowie Starnberg - mit 35 Mann im Einsatz - sperrten die Straßen und unterstützten den Rettungsdienst. Die Staatsstraße war längere Zeit voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Mehrere Verletzte bei schwerem Unfall

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Party „Karibische Nacht“: Mutmaßlicher Vergewaltiger vor Gericht
Nach einer Party am Starnberger See soll Bader I. nahe dem Bahnhof versucht haben eine Münchnerin zu vergewaltigen. Vor Gericht räumt er die Vorwürfe größtenteils ein. …
Nach Party „Karibische Nacht“: Mutmaßlicher Vergewaltiger vor Gericht
Dem Eichhörnchen zuliebe
Weil er dem possierlichen Eichhörnchen nicht weh tun wollte, versuchte ein Dießener Radlfahrer vor dem Tier auszuweichen - mit schmerzhaften Folgen.
Dem Eichhörnchen zuliebe
Würdigung einer echten Kämpfernatur
Christine Rieser wurde am Mittwoch am Starnberger Friedhof an der Hanfelder Straße beigesetzt. Dabei wurde ihr großes Engagement gewürdigt.
Würdigung einer echten Kämpfernatur
Züge zwischen Starnberg und Tutzing fahren wieder
Ein Lkw blieb in Garatshausen an einer Bahnbrücke hängen. Bis gegen 16 Uhr fuhren deshalb keine Züge zwischen Tutzing und Starnberg.
Züge zwischen Starnberg und Tutzing fahren wieder

Kommentare