Seniorenbeirat

Nach Eklat: Klaus Wagner übernimmt

Gauting - Dr. Klaus M. Wagner ist neuer Vorsitzender des Gautinger Seniorenbeirats. Ulla Ottmar macht als seine Stellvertreterin weiter.

Unter neuer Führung kehrt Gautings Seniorenbeirat zurück auf das politische Parkett: Dr. Klaus M. Wagner ist Vorsitzender, zu seiner Stellvertreterin wählten die Mitglieder die bisherige Vorsitzende Ulla Ottmar. Für Seniorenbeirat Johann Krepold rückt Joseph Höckmayr nach. Ob nun Ruhe einkehrt in Zusammenarbeit mit dem Rathaus, wird sich zeigen. 

Der Rücktritt der Vorsitzenden Ulla Ottmar und von Seniorenbeirat Johann Krepold hatte hohe Wellen geschlagen. Wie berichtet, hatte Krepold das Gremium aus Verärgerung über Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger verlassen. Der Architekt hatte sich so dermaßen darüber geärgert, dass Kössinger seine städtebaulichen und verkehrstechnischen Vorschläge nicht berücksichtigt hatte, dass er Ende Juli seinen Hut nahm. Der pensionierte Ingenier hatte unermüdlich ein großräumiges Gesamt-Verkehrskonzept für Gauting gefordert. Vergebens habe er bei der Bürgermeisterin einen Wettbewerb mit unabhängigen Verkehrsplanern unter der Leitung der Bayerischen Architektenkammer angeregt, erklärte er. 

Nicht minder erheblich war der Groll im Fall von Ulla Ottmar gewesen. Diese hatte sich darüber geärgert, dass die Bürgermeisterin ihren Anfang Juli im Bauausschuss vorgestellten Arbeitskreis Quartierskonzept nicht habe umsetzen wollen. Wenigstens bleibt sie dem Beirat als dessen Vize-Vorsitzende erhalten. „Der Seniorenbeirat bedauert den Rücktritt von Frau Ottmar als Vorsitzende sehr, dankt ihr für ihre erfolgreiche Arbeit und freut sich, dass Frau Ottmar ihre engagierte Arbeit im Seniorenbeirat fortsetzt“, kommentierte Wagner das Ergebnis der Wahl. Dem langjährigen und engagierten Mitglied Johann Krepold „dankt der Seniorenbeirat für seine Mitarbeit“.

hvp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlaue Schwalben trotzen Sanktionen
Schwalben koten den Herrschinger Bahnhof zu. Schon seit acht Jahren beschäftigten sich Gemeinderat und Landratsamt mit Lösungen. Die Bilanz: Bis heute hat keine Maßnahme …
Schlaue Schwalben trotzen Sanktionen
„Wir fahren nach Berlin, um zu gewinnen“
Es geht wieder los: Heute startet der TSV Herrsching in seine vierte Bundesligaspielzeit – und das gleich beim amtierenden Deutschen Meister RV Berlin (19.30 Uhr, …
„Wir fahren nach Berlin, um zu gewinnen“
Nazi-Schmierereien in Söcking entfernt
Eine unglaubliche Entdeckung wurde jetzt auf dem Friedhof in Söcking gemacht.
Nazi-Schmierereien in Söcking entfernt
Freundeskreis geht neuen Weg
Veränderungen brauchen Zeit. Das hat der Freundeskreis Kloster Andechs gemerkt, nachdem die Mitglieder ihre Arbeit nach 30 Jahren neu ausgerichtet hatten.
Freundeskreis geht neuen Weg

Kommentare