+
Als rosa Osterhase sorgte der Gautinger Hans Üblacker mit Schoko-Ostereiern für gute Laune.

Gautinger verteilt Schoko-Eier

Ein rosa Osterhaseauf dem Motorrad

  • schließen

Einige Passanten trauten am Ostermontag wohl ihren Augen nicht: Ein Mann im rosa Osterhasenkostüm fuhr mit dem Motorrad durchs Fünfseenland. 

Gauting/Starnberg – Rund 145 Kilometer, vier Kilogramm Schoko-Ostereier und jede Menge leuchtende Kinderaugen – diese Bilanz zog Hans Üblacker aus Gauting am Ostermontag. Der 69-Jährige fuhr den ganzen Tag als Osterhase verkleidet mit seinem Motorrad durch den Landkreis Starnberg und verteilte Schokolade. „Ich will anderen Menschen damit eine Freude machen“, sagt der gelernte Handwerker. „Und ich glaube, dass die Freude, die man anderen Menschen macht, irgendwann zu einem selbst zurückkommt.“

Für Erheiterung sorgte Hans Üblacker nicht nur bei den Kindern. Auch viele Erwachsene brachte der 69-Jährige mit seinem Hasenkostüm erst zum Staunen und dann zum Lachen. Der Motorradfahrer machte unter anderem in Dießen, Stegen, Herrsching, Starnberg und Tutzing Station und wurde überall von Menschen umringt und fotografiert. Auch während den Fahrten sorgte er für Wirbel. „Zwei anderen Motorradfahren habe ich während der Fahrt Schokoeier gegeben“, erzählt der gebürtige Gautinger. „Das war wirklich lustig.“ Weil ihm die Aktion so viel Freude bereitet hat, will er auch nächstes Jahr wieder als Osterhase auf zwei Rädern unterwegs sein.

Hans Üblacker kam beim Kieferorthopäden die Idee, als Osterhase herumzufahren

Auf die Idee dazu kam er übrigens in einer Situation, die so gar nichts mit Ostern zu tun hat. „Ich war beim Kieferorthopäden und wurde drei Stunden lang operiert“, erzählt Hans Üblacker. „Währenddessen habe ich mir überlegt, dass das doch eine schöne Aktion wäre.“ Der Gautinger ist übrigens offen für Unterstützung an der Hasenfront. „Wenn nächstes Jahr noch jemand mitfährt, könnten wir vielleicht nicht nur im Fünfseenland, sondern auch im Bereich um den Tegernsee fahren.“  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle am Montag vorerst geschlossen bleiben musste. …
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Umweltbildung mit Spiel und Spaß kombinieren, das gelang am Wochenende der Evangelischen Jugend in Pöcking. Aus rund 100 000 Legosteinen ließen sie Schüler eine …
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Schuldenfrei bei voller Kasse
Der Haushalt für die Gemeinde Berg präsentiert sich solide: wie immer ohne Kreditaufnahme und mit einem Polster für den Rathausneubau. Erstmals tauchte im Zuge der …
Schuldenfrei bei voller Kasse

Kommentare