Christiane Lüst, Annika Waymann, Pfarrer Klaus Firnschild-Steuer, Sibylle Sommer, Wilhelm Rodrian, Dieter Mückenhausen und  Dr. Brigitte Kössinger (v.l.) mit Banner zur Fairen Woche in Gauting.
+
Unterwegs für Fairness: Christiane Lüst, Regional-Promotorin Annika Waymann, Pfarrer Klaus Firnschild-Steuer, Sibylle Sommer, Wilhelm Rodrian, Dieter Mückenhausen („Naturkost“) und Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger (v.l.).

Buntes Programm

Termine fürs gute Gewissen: Gemeinde Gauting startet „Faire Woche“ - erstmals auch in Stockdorf

Gauting startet bald die „Faire Woche“. Es gibt ein buntes Programm - und erstmals eine Veranstaltung in Stockdorf. Los geht's am Donnerstag, 10. September.

Gauting – Im „wohlhabenden Würmtal“, in dem es sich viele Leute leisten können, fair gehandelte Produkte zu kaufen, sei es ihr ein Anliegen, für die „Faire Woche“ in Gauting zu werben, betont Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger bei der Vorstellung des Programms. Start ist am Donnerstag, 10. September.

Ein buntes Programm habe die Steuerungsgruppe um Umweltmager Wilhelm Rodrian auf die Beine gestellt, lobt Kössinger. Ziel sei, das Bewusstsein der Gautinger für „fair“, also mit angemessenen Preisen für die Hersteller oder Bauern gehandelte Produkte zu wecken.

Ohne Christiane Lüst keine „Faire Woche“

Ohne Christiane Lüst gäbe es keine faire Woche, hob Rodrian hervor. Die Leiterin des „Öko & Fair“-Umweltzentrums ist seit Jahren in der Steuerungsgruppe aktiv und hat den „fairen“ Landkreis, aber auch die „faire“ Europäische Metropol Region München mit aus der Taufe gehoben. Weitere Aktive sind Sibylle Sommer vom Eine-Welt-Laden, der evangelische Pfarrer Klaus Firnschild-Steuer und Realschullehrerin Sandra Sanders. Seit 2019 ist die Realschule „fair“, die Gemeinde zahlte einen „Fair-o-Mat“. In dem gibt es faire Saft-Cocktails und Snacks. Gauting ist seit 2012 offiziell eine „Fair Trade“-Gemeinde.

Erstmals gibt‘s auch eine Veranstaltung in Stockdorf

Am Donnerstag, 10. September wird die Bürgermeisterin die „Faire Woche“ eröffnen – mit einer Lesung des Autors Frank Herrmann in der Buchhandlung Kirchheim. Erstmals ist auch der größte Ortsteil Stockdorf mit im Boot: Am 14. September zieht Kössinger im neuen Bürger-Treffpunkt die Fairtrade-Gewinne der diesjährigen Sieger beim Stadtradeln 2020. Peregrin Zunke vom Radhaus Stockdorf will dort auch Bambus-Fahrräder präsentieren.

Am Internationalen Weltkindertag, 20. September, lädt Pfarrer Firnschild-Steuer zum Themengottesdienst in die Christuskirche ein – bei guter Witterung coronabedingt im Freien. Im Restaurant „Tati“ und im Kino ist am 22. September „Faire Schokolade made in Afrika“ zu sehen. Der Bundestagsabgeordnete Michael Kießling will am 23.  September über das Lieferkettengesetz informieren.

Das Gewerbe ist heuer verstärkt dabei: In Schaukästen präsentieren die Bio-Läden „Naturkost“, „Vollcorner“, „Denns“, aber auch Edeka-Alex Stockdorf und Sofort-Edeka Gauting ihre fair gehandelten Produkte. Lidl sei heuer zu spät dran gewesen, bedauert Rodrian – die Flyer waren schon gedruckt und liegen ab Freitag aus.

Christine Cless-Wesle

Auch interessant

Kommentare