Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester
+
Symboldbild

Mysteriöser Unfall

Gauting: Das Auto als Waffe

Gauting - Was erst wie ein simpler Auffahrunfall aussah, ist viel komplizierter. Ein Gutachten muss klären, was am Dienstag in Gauting passiert ist: Wer fuhr auf wen auf?

Die Einsatzleitstelle alarmierte die Polizei Gauting gegen 17.20 Uhr: Auf der Tassilostraße in Gauting hatte sich ein Verkehrsunfall ereignet. „Beim Eintreffen am Unfallort sah zunächst aufgrund der Stellung der Fahrzeuge alles danach aus, dass es sich um einen einfachen Auffahrunfall handelt“, sagte ein Polizeisprecher. „Durch die Aussagen der Unfallbeteiligten stellte sich die Situation aber schnell anders dar.“ Ein 32-jähriger Gautinger behauptete, dass ihm der andere Verkehrsteilnehmer einige Zeit hinterhergefahren sei, mit einem unbekannten Gegenstand bedroht habe und ihm dann auf seinen Opel Astra aufgefahren sei. Der andere Autofahrer, ein 46-jähriger Gautinger, behauptete dagegen, er sei von dem Astra-Fahrer bereits auf der Germeringer Straße durch ein Überholmanöver gefährdet worden. Deshalb sei er ihm hinterhergefahren. Er wollte ihn zur Rede stellen. Das schaffte er auf der Tassilostraße. Nach einem Streitgespräch sei dann der Astra-Fahrer in seinen Pkw eingestiegen und absichtlich rückwärts gegen seinen Renault Traffic gefahren. Auf unbeteiligte Zeugen, die das eine oder das andere bestätigen konnten, stieß die Polizei an der Unfallstelle nicht.

Die Beamten schalteten aufgrund der im Raum stehenden Verkehrsstraftaten die Staatanwaltschaft ein. Sie ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an. Beide Fahrzeuge wurden nach den Feststellungen der Gutachter am Unfallort für die weitere Untersuchung sichergestellt und abgeschleppt. „Durch das Gutachten wird letztendlich geklärt werden, welcher der beiden Fahrzeugführer die Unwahrheit behauptet hat“, unterstrich der Polizeisprecher. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt insgesamt schätzungsweise 4000 Euro.

Die Tassilostraße war wegen des Unfalls für rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Die Sperrung und Ausleuchtung der Unfallstelle übernahmen die Helfer der Feuerwehr Gauting. Sollte es doch Zeugen geben, die das Geschehen beobachtet haben, werden sie gebeten, sich bei der Polizei Gauting melden. Sie ist erreichbar unter Telefon (089) 893 13 30. edl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Regionalmarke auf der Spur
Der Markenprozess im Landkreis Starnberg kommt in die entscheidende Phase. Ein Name für die Region ist gefunden – und am Wochenende ließ sich der Kreistag in Südtirol …
Der Regionalmarke auf der Spur
Sterben in Starnberg wird teurer
Die Bestattungsleistungen in Starnberg müssen neu vergeben werden. Bei einzelnen Punkten drohen nun horrende Preissteigerungen.
Sterben in Starnberg wird teurer
Landrat reißt langsam der Geduldsfaden
Noch keine Einigung über FOS: Die SPD fordert den Abbruch der Gespräche und den sofortigen Kauf der Fläche am Starnberger Seilerweg. Landrat Karl Roth sucht nach …
Landrat reißt langsam der Geduldsfaden
18 Versuche mit dem Brecheisen
Der Einbrecher ist nicht zimperlich, und war wohl nicht die erste Tat: In Gilching drang ein Unbekannter mit Brachialgewalt in Praxen und Kanzleien ein.
18 Versuche mit dem Brecheisen

Kommentare