1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Gauting

Urkunden für 150 000 Kilometer auf dem Rad

Erstellt:

Kommentare

Siegerehrung von Gautings Stadtradeln 2020
Siegerehrung: Gautings Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger (l.) beglückwünschte die Sieger des Stadtradelns. © Dagmar Rutt

Zehn Preise noch vom Stadtradel-Wettbewerb an Einzelradler und Teams hat Gautings Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger am Montag im neuen Stockdorfer Treffpunkt übergeben. Sie freute sich über das beste Ergebnis seit 2013. 740 Radler hatten zwischen dem 21. Juni und 11. Juli 151 368 Kilometer geschafft und 22 251 Tonnen CO2 eingespart.

Gauting – Als Sieger kürte Kössinger das Otto-von-Taube-Gymnasium mit 66 918 Kilometern (bayernweit Platz 2 unter Schulen). Lehrer Markus Hagenbucher nahm die Urkunde nebst Würmtalgutschein entgegen. Den zweiten Preis erradelte das Webasto-Team mit 18 622 Kilometern. Die Initiative „Mehr Platz fürs Rad“ wurde mit 12 104 Kilometern Dritter.

Das Gautinger Team vom ADFC rangiert auf Platz fünf, die aktiven Radler von Dietl Feinmechanik bekamen den sechsten Preis, die evangelische Christuskirche mit ihrer Umweltgruppe „Grüner Gockel“ errang den siebten Platz. Und das Team des Rotary Club Gauting Würmtal erhielt für 2768 Kilometer den 8. Preis. Am Ende präsentierte Christiane Lüst vom Gautinger Umweltzentrum ihr „my Boo Bambusfahrrad“, fair hergestellt in knapp 80 Stunden Handarbeit in Ghana.  

Auch interessant

Kommentare