+
Auf der allerletzen Rille sicherte sich 2017 der knallrote „Florian“ aus Söcking Platz zwei vor dem „Flintstone“ in Baumstammoptik. „Florian“-Pilotin Dorothee Hoffmann behielt trotz Schräglage die Nerven bis ins Ziel. 

Seifenkisten-Rennen

Vier Räder, Bremse und Überrollbügel Pflicht

Es ist alle zwei Jahre eine Mordsgaudi für die Zuschauer und ein aufregendes Erlebnis für die Teilnehmer: Das fünfte Unterbrunner Seifenkistenrennen steht vor der Tür. Mitmachen können am Samstag, 1. Juni, Dorfbewohner und Auswärtige. Aber die Startplätze sind begrenzt. Deshalb schnell anmelden.

Unterbrunn – Seit Wochen schon wird in den Kellern und Garagen in Unterbrunn geschraubt und gebastelt. Manch einer will eine besonders schnelle Kiste bauen, andere haben vor allem den Preis für das schönste und originellste Gefährt im Visier. „Im Vordergrund sollen der Spaß und die Sicherheit stehen“, betont Hermann Geiger, der gemeinsam mit Andreas Heb und der Jugendfeuerwehr das Spektakel organisiert.

In den vergangenen Jahren waren ausgesprochen originelle Kisten am Start: Mal krochen Schnecken aus Pappmaschee über die Piste, mal raste ein ausgehöhlter Baumstamm durch die Kurven. Auch auf einem Sessel mit Rädern, einem Ferrari-Nachbau und in einem Anhänger waren schon Teilnehmer unterwegs. „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“, sagt Andreas Heb. Die Gefährte müssten allerdings bestimmte Anforderungen erfüllen: So müssen sie zum Beispiel vier Räder haben, eine Bremse und einen Überrollbügel. Kinder dürfen auch ein Kettcar verbauen – die Antriebskette muss allerdings entfernt werden.

Die Strecke hat sich in den vergangenen Jahren bewährt: Die tollkühnen Männer, Frauen und Kinder stürzen sich in ihren rollenden Kisten wieder Am Rain von der Rampe. Dann geht es in einer 90-Grad-Kurve, die schon manches Gefährt und manchen Fahrer an seine Grenzen gebracht hat, auf die Rufinistraße und in einer weiteren Kurve auf den Fischanger. Die Jugendfeuerwehr sichert die Strecke mit Strohballen und Matratzen.

Teilnehmen können Kinder ab sieben Jahre, die Erwachsenenklasse beginnt ab 15 Jahre. Rennbeginn ist um 14 Uhr. Doch schon vorher gibt es viel Trubel rund um die Rennstrecke bei der technischen Abnahme und den Testfahrten. Das Rennen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem kleinen Dorffest entwickelt, es wird auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.

Weitere Infos: www.unterbrunner-seifenkistenrennen.de. Anmeldung: Andreas Heb, Telefon (089) 50 02 88 63, sowie Hermann Geiger, Telefon 01 71/9 90 30 96,  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachzählung bei Kreistagswahl nötig - mit Auswirkungen auf die Sitzverteilung?
Die Stimmzettel der Kreistagswahl müssen neu ausgezählt werden. Das hat der Wahlausschuss so beschlossen. Das Ergebnis könnte Konsequenzen für die Zusammensetzung des …
Nachzählung bei Kreistagswahl nötig - mit Auswirkungen auf die Sitzverteilung?
Fälle im Rathaus: Gauting schränkt Service ein - Zweites Todesopfer
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Fälle im Rathaus: Gauting schränkt Service ein - Zweites Todesopfer
Drei Jahre Kampf mit Jobcenter und Co.: Absurder Fall von Starnbergerin kommt zum Abschluss
Sie bekam nur 4,25 Euro vom Jobcenter und geriet in große Not: Nach drei Jahren zähen Ringens mit den Behörden hat die Starnbergerin Hildegard Z. nun doch Anspruch auf …
Drei Jahre Kampf mit Jobcenter und Co.: Absurder Fall von Starnbergerin kommt zum Abschluss
Grüne im Kreis Starnberg: „Die Anderen sind jetzt auf uns angewiesen“
83 statt bisher 51 Grüne sitzen nun in den Gremien im Landkreis Starnberg. Für den Landratsposten und Bürgermeisterämter hat es aber nicht ganz gereicht. Damit ist die …
Grüne im Kreis Starnberg: „Die Anderen sind jetzt auf uns angewiesen“

Kommentare