„Combat 18“: Seehofer mit radikaler Entscheidung - Razzien in mehreren Bundesländern

„Combat 18“: Seehofer mit radikaler Entscheidung - Razzien in mehreren Bundesländern

Realschule: „Totalschaden“ an Hallenboden?

Gauting/Unterbrunn - Gutachter befassen sich derzeit mit den Fenstern der Gautinger Realschule und dem Boden der Realschulhalle. Bürgermeisterin Brigitte Kössinger befürchtet das Schlimmste: „Totalschaden"

In mehreren Fensterscharnieren der Gautinger Realschule gebe es Risse, erklärte Rathauschefin Dr. Brigitte Kössinger bei der Unterbrunner Bürgerversammlung. Wie berichtet, war ein rund 90 Kilogramm schweres Fenster aus dem Rahmen gefallen. Kössinger fürchtet, dass sämtliche Fenster erneuert werden müssen. Noch stehen aber die Ergebnisse eines zweiten Gutachtens aus.

Die „zweite Hiobsbotschaft“, so die Bürgermeisterin, ist der von einer Reinigungsfirma ruinierte Boden der gesperrten Realschul-Turnhalle. Im Bild zeigte Kössinger, dass der Wasserschaden bis in den Unterbau reicht. Es bilde sich Schimmel. Die Gemeinde warte noch auf das Ergebnis eines Experten. Zu befürchten sei aber ein „Totalschaden“.

Unter großem Applaus dankte Kössinger dem Unterbrunner Sportverein. Denn der Verein hatte der Gautinger Realschule seine Halle vorübergehend für den Turnunterricht überlassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr und Schorn im Stadtrat
Eine volle Tagesordnung hat der Starnberger Stadtrat am Montag vor sich. Hauptthemen sind Feuerwehrangelegenheiten und das geplante Gewerbegebiet Schorn. 
Feuerwehr und Schorn im Stadtrat
Starnberger Bürgermeister-Kandidaten im Video-Duell - hier in voller Länge
Kommunalwahl 2020 in Starnberg: Der Starnberger Merkur bittet die Kandidaten um das Bürgermeisteramt in der Schlossberghalle zur Podiumsdiskussion. Wir streamen das …
Starnberger Bürgermeister-Kandidaten im Video-Duell - hier in voller Länge
86-Jähriger beim Geldwechseln übel mitgespielt
Die Freundlichkeit einer Seniorin hat ein Trickdieb in Starnberg schamlos ausgenutzt. Die Polizei fahndet nach dem Mann. 
86-Jähriger beim Geldwechseln übel mitgespielt
Wohnraum bleibt Thema Nummer 1 bei der Kommunalwahl 2020
Bezahlbarer Wohnraum ist nach einer Umfrage der Jungen Union (JU) im Landkreis Starnberg das Top-Thema vor der Kommunalwahl. Mehr als 500 Teilnehmer hatten Fragen zur …
Wohnraum bleibt Thema Nummer 1 bei der Kommunalwahl 2020

Kommentare