Gauting: Ein Schritt nach dem anderen

Gauting - Die Umgestaltung des Rathaus-Vorplatzes findet vorerst nicht statt. Zunächst soll das Bahnhofsareal überplant werden, dann ist die Gestaltung der Ortsmitte an der Reihe.

Zwei Probleme gibt es: Die Gemeinde hat nicht das Geld alle großen Projekte (Realschule, Grundschule, Bahnhofsareal) auf einmal zu stemmen. Und durch diese vielen Aufgaben sind die Arbeitsgruppen des Gemeinderates ausgelastet. Deswegen sollen zunächst die Planungen beim Bahnhof abgeschlossen werden, dann wird über die Gestaltung der neuen Ortsmitte, bei der der Vorplatz ein Bestandteil wäre, gesprochen.

Gedankenspiele sind aber schon erlaubt. So könnte sich Bürgermeisterin am Platz einen ebenerdigen Brunnen vorstellen, in dem Kinder spielen und Erwachsene ausspannen können. Zudem schlägt sie einen Ausbau der Rathaus-Tiefgarage vor. Denn sollten neue Mieter in die Realschule ziehen, müssten wohl weitere Parkplätze zur Verfügung gestellt werden.

Auch interessant

Kommentare