Steuer-Vorschlag für Gauting

Sollen Pferdehalter bald zahlen?

Gauting - Der Gautinger Gemeinderat wird sich wohl bald mit einer neuen Steuer befassen müssen: für Pferde. Ein Gemeinderat hat einen Antrag dazu angekündigt.

In Zeiten der Not müssen Kommunen schauen, woher sie Geld bekommen. In Gauting hat Gemeinderat Wolfgang Meiler (Bürger in Gauting) eine Idee: Er will eine Pferdesteuer beantragen. Seine Argumentation: Als Hundehalter müsse man grundsätzlich 35 Euro entrichten. Da sei eine „Luxussteuer“ für Reiter mit eigenem Pferd nur recht und billig, sagte er im Finanzausschuss am Dienstagabend.

Bislang gibt es in ganz Bayern noch keine Kommune, die eine Pferdesteuer erhebt. Rein rechtlich ist dies durch ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom August 2015 möglich.

Meiler argumentierte auch mit den Schäden, die Rösser verursachen. Der Gemeinde entstünden Kosten durch die Pferdeäpfel, die Straßen und Wege verunreinigten. Da der Unterhalt eines einzigen Pferds bis zu 1000 Euro im Monat verschlinge, seien den Haltern durchaus 200 Euro Steuer im Jahr zuzumuten. Beim Reit- und Fahrverein der Holzschleif in Gauting Süd gibt es laut Homepage momentan 36 Boxen und elf Schulpferde für den Nachwuchs. Weitere Pferde stehen beim Reiterverein Neuried-Gauting in Hausen.

Im Landkreis gibt es rund 2700 Pferde, weist eine Statistik des Landkreises aus, die meisten in Starnberg und Berg. Eine Art Abgabe für Reiter gibt es bereits: „Jeder Reiter, der im Landschaftsschutzgebiet oder auf privaten Wegen unterwegs ist, muss ein Pferdekennzeichen haben“, sagt Landratsamtssprecher Stefan Diebl. Die Abgabe wird pro Reiter, nicht pro Pferd entrichtet und zwar einmalig in Höhe von 15 Euro. Im Vergleich zu den Summen, die in Gauting diskutiert werden, ein eher geringer Betrag. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kritik an Wirten des „Augustiner“ in Wörthsee
Seit eineinhalb Jahren gibt es den neuen „Augustiner“ am Seeufer des Wörthsees. Viel Ärger gab es im Vorfeld und bis heute gibt es im Ort Kritiker, die mit der Art und …
Kritik an Wirten des „Augustiner“ in Wörthsee
Weihnachtskonzert des Gymnasiums Gilching: Anspruchsvoll und unvergesslich
Lange wurde geprobt, jetzt war es soweit: Die Schüler des Gymnasiums Gilching gaben ein Weihnachtskonzert, das lange in Erinnerung bleiben wird.
Weihnachtskonzert des Gymnasiums Gilching: Anspruchsvoll und unvergesslich
Heute demonstrieren die Grundschüler in Andechs
Nachdem die geplante Demonstration gestern wegen des Winter-Gewittersturms abgesagt werden musste, gehen die Erlinger Grundschüler am heutigen Freitag auf die Straße.
Heute demonstrieren die Grundschüler in Andechs
Daten bleiben unter Verschluss
Bewerber des Einheimischenmodells fordern Akteneinsicht - doch die Gemeinderäte entscheiden sich dagegen. Beide Seiten haben ihre Gründe.
Daten bleiben unter Verschluss

Kommentare