Zukunft des Kinos ungewiss

Gauting - Seit Ende September ist das Gautinger Filmcasino geschlossen. Ob es in der Würmtalgemeinde bald wieder ein neues Kino gibt, ist offen.

Dass sich im Gautinger Filmcasino am Hauptplatz wieder der Vorhang hebt, bleibt völlig offen. Wie berichtet, hat das Kino im Keller des Tengelmann-Komplexes Ende September seine Türen geschlossen. Der ehemalige Betreiber Stefan Döpke hat damals seinen Pachtvertrag gekündigt.

Nach der Schließung erklärte Hausverwalter Helmut Gerold noch, „es ist kein Problem, einen neuen Betreiber zu finden“. Doch seitdem hat sich nichts getan. Nun erläuterte eine Mitarbeiterin Gerolds auf erneute Anfrage, dass das Kino bisher nicht ausgeschrieben sei. Über dessen Zukunft entscheide letztlich der Hauseigentümer.

Ex-Betreiber Döpke hat nun eine neue Aufgabe gefunden. „Ich bin in Laune gekommen, Gauting aus der Römerzeit zu erwecken“, sagte er im Rahmen des ÖDP-Neujahrsempfangs in Schloss Fußberg. Er werde deshalb als neues Mitglied auf der Liste der ökologischen Partei bei der Kommunalwahl 2014 für den Gemeinderat kandidieren, erklärte der 53-Jährige: „Im Rahmen meiner Möglichkeiten werde ich etwas für Gauting tun.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohlfühlparadies nicht nur für den Hund
Starnberg bekommt einen Dogstyler Store. Das ist ein Tiergeschäft der besonderen Art. 
Wohlfühlparadies nicht nur für den Hund
Abstimmung: Räte pochen auf Überprüfung
Mit dem gekippten Aufstellungsbeschluss in puncto Bebauungsplan Hochstift-Freising-Weg in Gilching ist FDP-Gemeinderat Willi Boneberger nicht einverstanden. Er hat mit …
Abstimmung: Räte pochen auf Überprüfung
Hommage an Oskar Maria Graf
Mit ihrer nächsten Veranstaltung will „Kultur in Unterbrunn“ am Freitag, 6. März, mit dem „Oskar Maria Grafical“ an einen der größten bayerischen Schriftsteller erinnern.
Hommage an Oskar Maria Graf
Nicht ausgeschildert, nicht genehmigt: Immer öfter Ärger mit Baustellen in Starnberg
Die Polizei stellt zunehmend fest, dass Baustellen in Starnberg nicht ausreichend gesichert sind, die Umleitungen nicht richtig ausgeschildert sind oder die behördlichen …
Nicht ausgeschildert, nicht genehmigt: Immer öfter Ärger mit Baustellen in Starnberg

Kommentare