+
Der erste Bauabschnitt startet wohl im Juli: Zwischen Buchendorfer und Julius-Haerlin-Straße wird die Fahrbahn der Münchener Straße saniert.

Münchener Straße

Besorgte Anwohner: Straßensanierung könnte teuer werden

Gauting – Sanierung der Münchener Straße könnte für Anwohner teuer werden – Baubeginn im Sommer

Wie viel kostet die Sanierung der Münchener Straße in Gauting? Das wollte eine besorgte Anwohnerin in der jüngsten Bürgerfragestunde wissen. Denn nach der Ausbaubeitragssatzung können Anlieger zur Kasse gebeten werden. Doch bis das Staatliche Bauamt in Weilheim mit dem ersten Bauabschnitt beginnt, wird wohl noch viel Wasser die Würm hinabfließen.

Anfang Juni verlegt der Zweckverband zunächst den neuen Schmutzwasserkanal, erläutert Abteilungsleiter Christian Probst auf Anfrage. Rathauschefin Dr. Brigitte Kössinger beruhigte die Anwohnerin aus der Münchener Straße in der Bürgerfragestunde vor der Ratssitzung. Geplant sei nur ein Schutzstreifen für Radler: „Da entstehen Ihnen keine Kosten“, versicherte Kössinger. Denn der Streifen werde einfach auf den erneuerten Belag gezeichnet. Mangels Platz ist bekanntlich derzeit nur eine Radlermarkierung ortsauswärts vorgesehen.

Betroffene Anlieger können Kosten in Raten abstottern

Grundsätzlich ist die Deckensanierung der Münchener Straße Part des Staatlichen Bauamts. Auch die Kosten trägt die Behörde. Für neu gebaute Gehwege müssten die Anlieger allerdings mitzahlen, räumte Kössinger ein. Welche Summen umgelegt werden, sei noch unbekannt.

Auch die Gemeinde selbst ist betroffen. Für einen neu gebauten Bürgersteig im Abschnitt des Grundstücks mit Polizei und Feuerwehr wird auch die Kommune zur Kasse gebeten. „Wann gibt’s denn den Kostenbescheid?“, hakte Anliegerin Britta Rieger in der Bürgerfragestunde nach. „Das wissen wir selber nicht“, bedauerte die Rathauschefin. Denn die Sanierungsmaßnahme der Münchener Straße laufe unter der Regie des Staatlichen Bauamts. Die zuständige Rathausmitarbeiterin Brigitte Albrecht, die bisher die Abrechnungen machte, sei obendrein im Ruhestand. Doch laut dem Gautinger Abteilungsleiter Rainer Härta gibt es für betroffene Anlieger auch die Möglichkeit, die Kosten in Raten abzustottern.

Erster Bauabschnitt: "Juli bis zum Wintereinbruch"

Nach der Verlegung des Schmutzwasserkanals folgt voraussichtlich im Juli der erste Bauabschnitt; zwischen Buchendorfer- und Julius-Haerlin-Straße werde die Fahrbahn saniert. Nach jetzigem Stand bei halbseitiger Sperrung der Münchener Straße, so Christian Probst weiter. Eine Fahrtrichtung bleibe offen. Der Gegenverkehr mit Linienbus werde voraussichtlich über Nebenstrecken am Buchendorfer Berg umgeleitet. In einem Besprechungstermin der Verkehrsbehörden war die Frühlingstraße als Umleitung angedacht. 

Den ersten Abschnitt „bauen wir ab Juli bis zum Wintereinbruch“, erklärt Probst den Zeitplan. Betroffene Anlieger werde seine Behörde vier Wochen vorher informieren. 2017 werde die Strecke bis zur Kreuzung Planegger Straße mit abzweigender Kreisstraße nach Neuried saniert. Später folge der letzte Fahrbahnabschnitt bis zur Würmbrücke. „Im Frühjahr 2018 wird die Gesamtmaßnahme fertig sein“, erklärt der Behördenchef.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wildschwein auf Kollisionskurs
Hausen - Einem 33-jährigen Starnberger, der mit seinem Audi A5 auf der Kreisstraße zwischen Königswiesen und Hausen unterwegs war, lief in einem Waldstück ein …
Wildschwein auf Kollisionskurs
Fahrt endet am Baum
Gauting - Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit reichte, schon war das Auto im Graben.
Fahrt endet am Baum
Post-Filiale Gauting immer wieder zu
Gauting - Auch im neuen Jahr standen Gautinger mehrmals vor verschlossenen Türen, als sie in die Filiale der Post wollten. Als Grund für die Schließungen gelten …
Post-Filiale Gauting immer wieder zu
Letzte Chance für Mehrfachtäter
Gauting - Gerade noch einmal ohne Gefängnis kam ein 45-Jähriger davon, der wegen Fahrens ohne Führerschein angeklagt war. Es war nämlich nicht das erste Mal.
Letzte Chance für Mehrfachtäter

Kommentare