+
Für den Fahrer des Motorrollers kam leider jede Rettung zu spät.

Polizei

Tödlicher Unfall zwischen Starnberg und Gauting

  • schließen

Starnberg/Gauting - Zwischen Starnberg und Gauting ist es am Sonntagnachmittag zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen.

Der Alarm geht bei der Gautinger Polizei um 13.27 Uhr ein: Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden im Mühltal lautet die Mitteilung. Ein 50-jähriger Rollerfahrer war von Starnberg in Richtung Gauting unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve, die zweite prekäre Stelle auf dieser Staatsstraße nach der berüchtigten Heide-Kurve, kommt der Mann von seiner Fahrbahn ab. Die Polizei spricht von nicht angepasster Geschwindigkeit, an dieser Stelle ist das Tempo auf 40 km/h begrenzt. Der Roller prallt im Gegenverkehr gegen einen 3er BMW. Der 50-Jährige stürzt auf die Straße, sein motorisiertes Zweirad schlittert nach rechts gegen die Leitplanke. Der Mann rutscht mit dem Kopf voraus gegen ein weiteres Fahrzeug, einen 5er BMW. 

Als die Rettungskräfte eintreffen, ist der 50-Jährige zunächst noch ansprechbar, teilt die Polizei mit. Dann muss er wiederbelebt werden, was nicht gelingt. Der Rollerfahrer erliegt noch an der Unfallstelle seinen inneren Verletzungen. Die Fahrer der beiden am Unfall beteiligten Pkw bleiben unverletzt. Sie stehen unter Schock und werden vom Kriseninterventionsteam betreut. Während der Unfallaufnahme muss die Straße durchs Mühltal komplett gesperrt werden. Feuerwehrkräfte leiten den Verkehr um. Die Sperrung dauert bis etwa 17 Uhr.

Bilder: Tödlicher Unfall zwischen Starnberg und Gauting

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wildschwein auf Kollisionskurs
Hausen - Einem 33-jährigen Starnberger, der mit seinem Audi A5 auf der Kreisstraße zwischen Königswiesen und Hausen unterwegs war, lief in einem Waldstück ein …
Wildschwein auf Kollisionskurs
Fahrt endet am Baum
Gauting - Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit reichte, schon war das Auto im Graben.
Fahrt endet am Baum
Post-Filiale Gauting immer wieder zu
Gauting - Auch im neuen Jahr standen Gautinger mehrmals vor verschlossenen Türen, als sie in die Filiale der Post wollten. Als Grund für die Schließungen gelten …
Post-Filiale Gauting immer wieder zu
Letzte Chance für Mehrfachtäter
Gauting - Gerade noch einmal ohne Gefängnis kam ein 45-Jähriger davon, der wegen Fahrens ohne Führerschein angeklagt war. Es war nämlich nicht das erste Mal.
Letzte Chance für Mehrfachtäter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion