Am Gautinger Schlosspark

Ateliers verwüstet: Täter ermittelt

Gauting - Die Verwüstung von Ateliers in Gauting ist aufgeklärt. Die Täter haben gestanden, aber keine Strafe zu befürchten - sie sind zu jung.

Zwei Buben im Alter von 12 und 13 Jahren aus dem Würmtal waren für die Verwüstungen in zwei Ateliers am Gautinger Schlosspark verantwortlich. Beide haben zwar zunächst erklärt, mit der Sache nichts zu tun zu haben, gaben die Tat dann aber zu. 

Einem der Geschädigten waren die Burschen in der Nähe des Gebäudes am Dienstag aufgefallen; die Personalien wurden festgestellt, doch leugneten die Buben die Tat. Inzwischen, teilte die Gautinger Polizei am Donnerstag mit, haben sie sich bei den Künstlern entschuldigt. Bei dem Einbruch wurde nichts gestohlen, doch richteten die beiden erheblichen Sachschaden an Gebäude und Kunstgegenständen an.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat beschließt Verkauf für FOS
Die Fachoberschule (FOS) kommt doch nach Starnberg: Der Stadtrat beschloss am Montagabend den Verkauf des ehemaligen Bauhofs an den Landkreis. Es gibt aber noch eine …
Stadtrat beschließt Verkauf für FOS
Gaunerei geht nach Urteil nahtlos weiter
Das Internet eröffnet Betrügern so manche Möglichkeit. Für eine 24-Jährige, die zur Tatzeit in Gilching wohnte, endeten die Machenschaften jetzt vor dem Starnberger …
Gaunerei geht nach Urteil nahtlos weiter
Ohne Führerschein im Porsche: 44-Jährige ertappt
Die Polizei hat in Gilching eine Autofahrerin (44) aus dem Verkehr gezogen, die ohne Führerschein mit einem Porsche unterwegs war.
Ohne Führerschein im Porsche: 44-Jährige ertappt
Dem Alter weggepaddelt: Mit 79 über den Starnberger See
Elisabeth Rösel ist Wettkämpferin. Früher trat sie mit der deutschen Nationalmannschaft für Rhythmische Sportgymnastik bei Weltmeisterschaften an. Heute macht sie …
Dem Alter weggepaddelt: Mit 79 über den Starnberger See

Kommentare