Im Starnberger Merkur, im Fernsehen und im Runkfunk verfolgt Susanne Schilling die Berichte über die Schiffshavarie. F: aj

Gautingerin: Sicherheit steht bei Costa ganz oben

Gauting - Susanne Schilling ist über die Havarie des Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia" schockiert. Sie kennt einige der Besatzungsmitglieder, hat sie doch einige Monate für die Reederei gearbeitet.

Die Gautingerin kann das Unglück und viele Meldungen in den Medien nicht nachvollziehen. Denn sie hat erfahren, dass bei dem italienischen Kreuzfahrtunternehmen das Thema Sicherheit höchste Priorität genießt. Nach ihrem Studium hatte Schilling für ein halbes Jahr auf zwei Schwesterschiffen des havarierten Luxusliners angeheuert - als Animateurin für Kinder und Jugendliche.

Bevor die 28-Jährige zum ersten Mal als Mitglied der Crew einen Fuß auf ein Schiff setzen durfte, musste sie ein vierwöchiges Sicherheitsprogramm absolvieren. Zwei Wochen lang wurden die Teilnehmer theoretisch mit den Sicherheitsbestimmungen vertraut gemacht, zwei Wochen lang ging es um praktische Übungen. Auch an Bord nahm die Gautingerin an verschiedenen Sicherheitstrainings teil. Jeweils am ersten oder zweiten Tag nach der Abfahrt eines Kreuzfahrtschiffes steht eine große Seenotübung mit allen Passagieren und der Besatzung auf der Tagesordnung.

Geärgert hat sich heutige Referandarin an der Gautinger Realschule über die Kritik, Schiffsköche hätten nach dem Unfall der "Costa Concordia" die Beiboote zu Wasser gelassen. Susanne Schilling: "Auch das ist deren Job. Auf den Schiffen gibt es kein spezielles Sicherheitspersonal, das auf einen Notfall wartet, um dann zum Einsatz zu kommen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zuletzt an seinem Arbeitsplatz gesehen: Mann (49) bereits seit mehreren Tagen vermisst
Seit knapp zwei Wochen wird ein Mann aus Penzberg vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
Zuletzt an seinem Arbeitsplatz gesehen: Mann (49) bereits seit mehreren Tagen vermisst
Nach Bühl ist vor Bühl
Die WWK Volleys Herrsching wollen nach dem Pokalsieg am Mittwoch in Bühl am Samstag auch das Ligaspiel bei den Bisons gewinnen.
Nach Bühl ist vor Bühl
Seit Freitagmittag: Freie Fahrt auf der Gilchinger Westumfahrung
Fünf Kilometer Strecke, mehr als 30 Jahre Planung, drei Bürgerentscheide und rund 21 Millionen Euro Kosten: Das ist die Gilchinger Westumfahrung in Zahlen. Seit Freitag …
Seit Freitagmittag: Freie Fahrt auf der Gilchinger Westumfahrung
Überführung in Auing wird ausgebaut
Die Bahnüberführung in Auing wird so ausgebaut, dass sie auch für landwirtschaftliche Fahrzeuge befahrbar ist. Dies beschlossen Wörthsees Gemeinderäte in ihrer Sitzung …
Überführung in Auing wird ausgebaut

Kommentare