+
Die Querungshilfe auf Höhe Nordbad haben Markus Schmidbauer (Planungsbüro), Gregor Wolf (Straßenmeisterei) und Robert Bauer (Baufirma, v.l.) abgenommen.

Tutzings Hauptstraße sicherer

Tutzing - Die Gemeinde Tutzing und das Straßenbauamt Weilheim haben noch im alten Jahr einige lang geplante Maßnahmen zur Verkehrssicherheit umgesetzt.

Ecke Hauptstraße/Oskar-Schüler-Straße ist die Vollbeampelung installiert worden, in Höhe des Lidl-Markts im Tutzinger Norden erleichtert den Fußgängern jetzt eine Insel das Überqueren der stark befahrenen Hauptstraße.

„Die beiden Maßnahmen noch heuer zu realisieren, war für mich sozusagen ein persönlicher Weihnachtswunsch“, sagte Bürgermeister Rudolf Krug. Die Verkehrssituation ist an der Einmündung Oskar-Schüler-Straße deutlich sicherer. Autofahrer, die auf die Hauptstraße zufahren, müssen sich nun nicht mehr vortasten, um zu erkunden, ob der vorfahrtberechtigte Verkehr auf der Hauptstraße schon wieder „Grün“ oder noch „Rot“ hat – durch die bisherige Teil-Beampelung war es immer wieder zu Gefährdungen gekommen, die auch die Fußgänger betrafen. Ein mittlerweile entfernter roter Querungsstreifen auf der Oskar-Schüler-Straße (Höhe Sparkasse) hatte ihnen fälschlicherweise suggeriert, sie hätten auch gegenüber dem vom Rathaus kommenden Verkehr Vorrang und nicht nur gegenüber Abbiegern von der Hauptstraße.

Für zusätzliche Gefahrenmomente hatten geparkte Fahrzeuge im unteren Teil der Oskar-Schüler-Straße gesorgt, die querende Fußgänger verdeckten. Zwei dieser Parkplätze vor dem so genannte Heirler-Haus wurden nun ebenfalls entfernt, um bessere Sicht zu schaffen. Die vom Bürgermeister mit rund 50 000 Euro angegebenen Kosten für die Vollbeampelung tragen Straßenbauamt und Gemeinde zu je 50 Prozent, der laufende Unterhalt der Ampelanlage ist Gemeindesache. „Es war hilfreich, dass wir hinsichtlich der Kosten die Hauptstraße als Staatsstraße mit einbeziehen konnten“, sagte Krug.

Bei der Querungshilfe im Norden der Hauptstraße gilt Ähnliches, „Hat sich schon bewährt, denn rein optisch veranlasst die Insel auch die Autofahrer dazu, ihr Tempo zu drosseln“, hat der Bürgermeister beobachtet. An dieser Stelle nahe der Lidl-Tiefgarage gehen vor allem im Sommer viele Fußgänger Richtung Nordbad; von dessen Pächtern angemietete Stellplätze in der Garage hatten auch dazu gedient, die Nordbadstraße von Parkern zu entlasten – so hatte allerdings der fußläufige Verkehr zugenommen. Im Tutzinger Norden sollen beidseitig der Hauptstraße Gehwege geschaffen werden – die nötigen Grundabtretungen sind bereits in trockenen Tüchern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hexen und Piraten erobern Weßlings Straßen
Bunte Bonbons fliegen durch die Luft und „Helau“-Rufe kündigen die Kinderschar schon von Weitem an. An diesem sonnigen unsinnigen Donnerstag erobern die Kleinen als …
Hexen und Piraten erobern Weßlings Straßen
Stück für Stück in Richtung Ziel
Der Umbau des Bahnhofs Hechendorf in einen Schlemmertempel schreitet voran. Vielleicht klappt es mit der Eröffnung im Frühjahr.
Stück für Stück in Richtung Ziel
Neue Hoffnung für die Feuerwehr in Feldafing
Die Feldafinger Feuerwehr bekommt ein neues Gebäude. Der Gemeinderat hat eine Machbarkeitsstudie beschlossen. Kommandant Dirk Schiecke hofft, dass es noch während seiner …
Neue Hoffnung für die Feuerwehr in Feldafing
Schulleiter bereit für Umstellung auf G9
Ist das achtjährige Gymnasium ein Auslaufmodell? Vieles spricht dafür, dass Bayern zum G 9 zurückkehrt. Auch wenn die Entscheidung dazu erst im März fällt. Die Mehrheit …
Schulleiter bereit für Umstellung auf G9

Kommentare