Gerichtshof kassiert Bebauungsplan für Schön-Klinik

Kempfenhausen - Ein neues Bettenhaus auf dem Gelände der Schön-Klinik in Kempfenhausen wird es vorerst nicht geben. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat den Bebauungsplan Klinik Dr. Argirov für ungültig erklärt.

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof gab der Normenkontrollklage einer Nachbarin statt. Sie hatte befürchtet, dass ihr unterhalb der Schön-Klinik Richtung See liegendes Grundstück durch den Neubau mit weiteren Wassermassen zu kämpfen hat. Das Urteil moniert, dass die Gemeinde bei der Abwägung dieser Thematik Fehler gemacht habe.

Gravierender ist jedoch der Vorwurf der Richter, dass der Erweiterungsbedarf der Klinik nicht ersichtlich sei. Die Argumente der Klinik seien nicht tragfähig. „Die Gemeinde hätte ein detailliertes Betriebserweiterungskonzept verlangen müssen.“ In der exponierten Lage am See im Landschaftsschutzgebiet sei es durchaus von Bedeutung, ob ein Neubau für ein gutes wirtschaftliches Ergebnis sorgen soll oder ob ohne ihn die Existenz der Klinik gefährdet sei.

Letzteres sei nicht der Fall, sagte Klinikleiterin Heidi Zinser. „Der Fortbestand ist ohne das Bettenhaus nicht gefährdet.“ Aber es gebe ein wirtschaftliches Risiko. Bergs Bürgermeister Rupert Monn kündigte an, den Bebauungsplan noch einmal zu überarbeiten. edl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freud und Leid eines beherzten Schülerlotsen
Schulweghelfer Michael Werner trägt Tag für Tag dazu bei, dass Gautinger Schüler wohlbehalten in den Unterricht kommen. Trotzdem wurde er kürzlich übel beschimpft.
Freud und Leid eines beherzten Schülerlotsen
Überschaubar, aber hoch motiviert
Mit acht Gemeinderatskandidaten ist die Liste der Andechser SPD zwar ziemlich kurz. Doch die Genossen gehen dafür umso motivierter in den Wahlkampf. 
Überschaubar, aber hoch motiviert
Entsetzen nach Fest: Russische Plattform mit übler Hetze gegen Flüchtlinge
Entsetzen und Abscheu hat eine realitätsferne und diffamierende Darstellung im Internet über das „interkulturelle Fest“ der Gautinger Tafel in der Würmtalgemeinde …
Entsetzen nach Fest: Russische Plattform mit übler Hetze gegen Flüchtlinge
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“

Kommentare