Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst
+
Interessante Turniertage versprechen Anton Danner, der sich als Schmied um die Hufe der Pferde kümmert, Gabi Brettnacher und Hans Lange (v.l.).

Turnieratmosphäre auf Gut Wiesmath

Gilching - Wer Fahr- und Reitsport liebt, ist an den beiden nächsten Wochenenden auf Gut Wiesmath gut aufgehoben. Gespannfahrer sowie Dressur- und Springreiter messen dort ihr Können.

Trifft man Hans Lange aus dem Gilchinger Altdorf zufällig des Weges, gibt es seit Wochen nur ein Thema: Das Fahrturnier, zu dem sich für kommenden Sonntag auf dem Reitzentrum Wiesmath 45 Ein- und Zweispänner aus ganz Oberbayern angemeldet haben und das Dressur- und Springturnier eine Woche später, das mit 300 Teilnehmern aufwartet. „Wir waren selbst überrascht, wie groß das Interesse nicht nur bei den Beteiligten ist. Wir hatten in den vergangenen Jahren auch sehr viele Besucher“, freut sich Lange.

Das Dressur- und Springturnier findet bereits zum vierten Mal statt, das Fahrturnier geht ins zweite Jahr. „Uns geht es auch um die Nachwuchsförderung. Deshalb dürfen beim Einsteigerturnier Jugendliche ab 14 Jahre teilnehmen, deren Gespanne von Ponys gezogen werden.“ Lange bedauert, dass explizit in Oberbayern viel zu wenig getan werde, um den Nachwuchs für diese sportliche Tätigkeit zu begeistern, „zu der viel mehr Geschick gehört, als Pokemons zu jagen“.

Mit im Boot der Organisatoren sind Gabi Brettnacher und Anton Danner vom Reitzentrum, der Reit- und Fahrverein Weilheimer Pferdefreunde und Lange als Privatmann und begeisterter Kutscher. Dem Team geht es aber nicht nur um die sportlichen Leistungen. „Es soll auch ein gesellschaftliches Ereignis werden“, sagt Lange. „Das Areal liegt so idyllisch und bietet für jeden etwas. Deshalb erwarten wir an den zwei Wochenenden wieder weit über 1000 Besucher.“

Für das leibliche Wohl sorgt Gabi Brettnacher, die laut Lange „die besten Steckerlfische der Welt macht“. Kein Wunder, war sie doch über viele Jahre immer wieder mal im Team der Fischer-Vroni auf dem Oktoberfest aktiv. „Da lernt man wirklich, wie aus einer Makrele ein guter Steckerlfisch wird“, erklärt die Hof-Chefin. Sie kümmert sich um die 45 Pensionspferde, die in den Stallungen Platz haben.

Das Fahrturnier der Kutschengespanne beginnt am Sonntag, 11. September, um 9 Uhr. Das Dressur- und Springturnier findet am Samstag, 17., und Sonntag, 18. September, jeweils ab 8 Uhr statt. Die Besucher werden gebeten, Fahrgemeinschaften zu bilden oder mit dem Radl zu kommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verla-Pharm stärkt Standort Tutzing
Das Tutzinger Traditionsunternehmen Verla-Pharm will seinen Standort an der Bernrieder Straße erweitern. Damit will die Firma die Aktivitäten an einem Ort bündeln. Die …
Verla-Pharm stärkt Standort Tutzing
Damenrunde im modischen Tauschrausch
Ökologisch vorbildlich treffen sich zahlreiche Frauen in Weßling, um Kleider, Taschen und Schuhe abzugeben und dafür neue mitzunehmen.
Damenrunde im modischen Tauschrausch
Kunst in allen Gassen
Beste Stimmung herrschte neben der Kirche St. Joseph, als die St. Josephs-Bläser am Freitagabend die Tutzinger Kulturnacht eröffneten. Pfarrer Peter Brummer fand auch …
Kunst in allen Gassen
Taxifahrer verursacht Unfall und haut dann ab
13 000 Euro Schaden und der Verursacher macht sich aus dem Staub: Die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim sucht nach einem rüpelhaften Taxifahrer.
Taxifahrer verursacht Unfall und haut dann ab

Kommentare