+++ Eilmeldung +++

Große Trauer um Karl Dall: TV-Ikone und Komiker gestorben

Große Trauer um Karl Dall: TV-Ikone und Komiker gestorben
Eine von 240 Spendern am Donnerstag in Gilching: Irene Seidenberger aus Wörthsee hat es sich auf der Liege vorn bequem gemacht.  Foto: Andrea Jaksch
+
Eine von 240 Spendern am Donnerstag in Gilching: Irene Seidenberger aus Wörthsee hat es sich auf der Liege vorn bequem gemacht.

BRK-Blutspendedienst

240 Menschen spenden in Gilching ihr Blut

Die Corona-Pandemie scheint das Bedürfnis vieler, Blut zu spenden, nicht zu tangieren, im Gegenteil. Bei der Blutspendeaktion am Donnerstag in Gilching fanden sich laut Robert Schneider, Gebietsbereichsleiter beim BRK-Blutspendedienst, 240 Spender ein.

Gilching – Weil sich die vielen Spender allerdings nicht gleichmäßig auf Nachmittag und Abend verteilten, sondern auch mal stoßweise anrückten, entstanden längere Wartezeiten. „Wir arbeiten an einem Reservierungssystem, um das zu ändern“, kündigte Schneider an.

„Wir sind sehr glücklich über die Zahl der Blutspender“, sagte Schneider am Freitag. Im Durchschnitt sei Gilching mit 220 Teilnehmern immer recht gut besucht. Der Ansturm am Donnerstag war aber auch deshalb besonders erfreulich, weil die Ehrenamtlichen 40 Neuspender begrüßen konnten. „Wir erklären uns das auch damit, dass die Leute jetzt mehr Zeit haben“, sagte Schneider. Schon während des Lockdowns im Frühjahr habe er diese Entwicklung beobachtet. „Jetzt ist es ähnlich.“

Dass für viele Spender allerdings längere Wartezeiten entstanden, bedauerte Schneider sehr. Daher soll so schnell wie möglich das Reservierungssystem etabliert werden. „Wir testen dieses System gerade an verschiedenen Terminlokalen in Bayern aus und haben sehr gute Erfahrungen sammeln können.“ Ziel sei, das „Reservierungstool“ nach und nach bei weiteren Aktionen nachhaltig zu nutzen. Im Landkreis Starnberg könnte dies vielleicht schon ab Ende Dezember funktionieren. Eine Reservierung sei dann 60 Tage oder auch zwei Stunden vor dem Termin möglich.

Bis es so weit ist, müssen sich die Blutspender noch gedulden. Das gilt auch für den nächsten Termin am Freitag, 4. Dezember, in der Sporthallee im Schluchtweg 3 in Hechendorf, Die Mitarbeiter des BRK-Blutspendedienstes stehen von 15 bis 20 Uhr für die Teilnehmer bereit.

Auch interessant

Kommentare