+
Acht Mannschaften weniger: Im vergangenen Jahr gingen in Inning 161 Teams an den Start, in Gilching werden es 153 sein.

34. Starnberger Landkreislauf

Der 40 000. Läufer geht über die Ziellinie

Weiter nördlich im Landkreis geht es nicht. Die Strecken des 34. Starnberger Landkreislaufes führen bis knapp an die Fürstenfeldbrucker Landkreisgrenze.

Gilching Wenn Bürgermeister Manfred Walter am morgigen Samstag um 12 Uhr den Startschuss geben lässt, kämpfen die Herren des LC Buchendorf wieder um die Krone des schnellsten Laufteams im Landkreis. Das LCB-Team, das übrigens bei einem erneuten Erfolg nach Gesamtsiegen mit dem 14-maligen Gewinner LG Würm Athletik gleichziehen könnte, feierte im vergangenen Jahr ein glanzvolles Comeback.

Eine kleine Rückkehr feiert auch der ehemalige Mister Landkreislauf, Bernhard Frühauf, in diesem Jahr. Nachdem der 71-Jährige das organisatorische Zepter vor zwei Jahren an Sebastian Matook übertragen hatte, dieser aber landratsamtsintern auf eine andere Stelle wechselte, unterstützt er nun wieder tatkräftig seine Ehefrau Jana Frühauf, bis ein geeigneter Nachfolger für Matook gefunden ist. Jana Frühauf ist Sportsachbearbeiterin im Team von Fachbereichsleiterin Christine Geissler.

Neben dem Landratsamt hat der ausrichtende TSV Gilching-Argelsried ein von „Gilching läuft“ kampferprobtes Team um Kai-Uwe Kölln mit der örtlichen Organisation betraut. Das Mammutprogramm, das mit der Streckenfindung vor knapp einem Jahr begann, findet nun seinen krönenden Abschluss. Frühauf bedankte sich schon im Vorfeld bei der Mannschaftsführerbesprechung für die große Hilfe: „Die Unterstützung des Vereins und der Gemeinde hat sehr gut funktioniert.“ Vor allem der Bauhof musste bis zuletzt ausrücken, um die Wege wegen Forstarbeiten in Schuss zu halten.

Auf einem Tiefstand ist die Zahlungsmoral angelangt. Bis Dienstag hatten lediglich 80 Mannschaften ihre Teilnehmergebühr überwiesen, beklagte Frühauf. Gegenüber dem Vorjahr ist ein leichter Rückgang bei den Meldungen zu verzeichnen. Mit 153 Mannschaften starten diesmal acht weniger. Insgesamt haben 25 Kinder-, 25 Damen- (-4) und 103 Herrenteams (-4) gemeldet. Alleine aus Gilching kommen 21 Gruppen. Erfreulicherweise ist aus jeder Gemeinde mindestens ein Team dabei. Mit 39 kommt die größte Anzahl aus Starnberg. In Relation zur Einwohnerzahl ist das Lauf-Mekka Feldafing. Seit 1985 beteiligten sich in Summe 3982 Mannschaften am Landkreislauf. Der 180. Läufer wird somit die Zahl von 40 000 Teilnehmern sprengen. In Summe wurden bislang 167 303 Kilometer zurückgelegt.

Neben den üblichen Verdächtigen bei den Herren dürfte bei den Damen die LG Würm Athletik wieder das Maß aller Dinge sein. Zwar muss die LG auf die Top-Läuferinnen Katka vom Dorp und die Rückkehrerin von der LG Telis Finanz Regensburg, Nada Balcarczyk, verzichten, aber die Qualität sollte dennoch zur Titelverteidigung reichen. In Lauerstellung: die Damen des LC Buchendorf, TSV Feldafing und TSV Gilching. Allerdings werden die Gäste des KJR Regen wieder ein gewaltiges Wort um den Gesamtsieg mitreden.

Eine technische Neuerung gibt es für das Sprecherteam um Dr. Friedhelm Peltz. Auf einen Bildschirm werden die Zwischenergebnisse übertragen, so dass der Überblick über die Gesamtwertung erleichtert wird. Vor dem Start wird es eine Schweigeminute für den 1992 bei einem Autounfall tödlich verunglückten Gilchinger Läufer Martin Kropf geben. Mit einem weinenden Auge wird Bürgermeister Walter den Lauf verfolgen. Eigentlich wollte er das Gemeindeteam aktiv unterstützen, knickte aber beim Training auf einer Strecke um und muss nun passen.

Organisatorische Hinweise

Achtung: Die Streckenführung lautet diesmal nicht lang, mittel, kurz, sondern lang, kurz, mittel. Daher läuft auch Landrat Karl Roth diesmal nicht die Schlussetappe.

Strecken: 1. bis 3. Etappe Almersberg-Runde, 5,8 Kilometer, 35 Höhenmeter (Markierung weiß); 4. bis 6. Etappe Martin-Kropf-Runde, 2,7 Kilometer, flach (gelb); 7. bis 10. Etappe Wiesmath-Runde, 4,3 Kilometer flach (rot); der Schlussläufer hat eine blaue Startnummer. Gesamtlänge 42,7 Kilometer. Der Start-/Zielbereich befindet sich in Gilching am Talbauernweg.

Läuferbörse: Da erfahrungsgemäß kurz vor dem Start noch Läufer gesucht werden, sollen auch die Ersatzleute ihre Laufsachen mitbringen. Beim Fachbereich für Jugend und Sport besteht bis Freitagmittag unter Tel. (0 81 51) 14 84 28 oder per E-Mail an info@landkreislauf-starnberg.de die Möglichkeit, sich zu melden.

Parkplätze: Die Parkmöglichkeiten befinden sich direkt am Talbauernweg am Badeplatz vor einem Weiher. Die Einweisung übernimmt die Freiwillige Feuerwehr Gilching. Die Rettungswege müssen unbedingt freigehalten werden. Es wird empfohlen, Fahrgemeinschaften zu bilden.

Zelte und Pavillons können bis 10.30 Uhr in den Wechselbereich gebracht werden. Der Abbau kann ab 16 Uhr erfolgen.

Staffelstäbe: Die Staffelstäbe werden um 11 Uhr am Startturm ausgegeben. Um 11 Uhr findet auch die Einteilung der Streckenposten statt.

Wechselbereich: Die Organisatoren bitten um Disziplin im Wechselbereich. Nur die Läufer, die als nächstes starten, sollen sich dort aufhalten.

Startnummern: Die Organisatoren bitten um Rückgabe der Startnummern, weil diese im nächsten Jahr wieder verwendet werden sollen.

Duschen, Umkleiden, Toiletten: Es werden zehn mobile Toiletten und ein Pissoir aufgestellt. Die Duschen befinden sich in der Starnberger Brunnangerhalle.

Verpflegung: Die Teilnehmer bekommen nach dem Lauf kostenlos isotonische Getränke. Der TSV Gilching-Argelsried verkauft Getränke, Semmeln und Kuchen. Der Bauhof Gilching stellt Mülltonnen auf, die auch benutzt werden sollen.

Siegerehrung: Die Siegerehrung findet ab 17.30 Uhr in der Starnberger Brunnangerhalle statt. Ab 16.30 Uhr ist die Halle bewirtschaftet. Jeder Teilnehmer bekommt drei Wertmarken. Für eine Wertmarke erhält man ein Getränk, für zwei ein Essen.

Aufsichtspflicht: Das Landratsamt ist in der Brunnangerhalle nicht aufsichtspflichtig. Die Eltern und Betreuer werden gebeten, dafür Sorge zu tragen, dass den Kindern zum Beispiel auf den Sprossenleitern keine Unfälle passieren.

Tauschbörse: Für die Sonderpreise wird in der Brunnangerhalle neben dem Podium eine Tauschbörse eingerichtet. Nicht passende Größen können dort selbstständig getauscht werden.

Fotos: Das Landratsamt weist aus Datenschutzgründen darauf hin, dass während der Veranstaltung von der Presse und von Privatpersonen Fotos gemacht werden.

Matthias Frühauf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

14-Jähriger auf Beutezug: Hündin „Asena“ stoppt Dönerdieb
Als ein 14-jähriger Schüler aus Herrsching ein Fladenbrot aus einem Dönerladen in Gilching stehlen wollte, schlug Hündin „Asena“ Alarm. Dann stellte sich heraus, dass …
14-Jähriger auf Beutezug: Hündin „Asena“ stoppt Dönerdieb
Besondere Nikolausfeier zum 115. Geburtstag
Gleich zwei Stargäste hatte der Männerchor Gilching anlässlich seines 115. Geburtstag zur Nikolausfeier eingeladen: den Nikolaus höchstpersönlich und eine international …
Besondere Nikolausfeier zum 115. Geburtstag
Felicitas Beger bittet um Entwicklungshilfe
Felicitas Beger (24) aus Feldafing ist Botschafterin der Entwicklungsorganisation ONE. Am Montag sprach sie im Europarat über künftige Investitionen in die …
Felicitas Beger bittet um Entwicklungshilfe
Anästhesie-Team probt Ernstfall im OP
Das Anästhesie-Team im Tutzinger Benedictus Krankenhaus übte kürzlich Zwischenfallsimulationen, um auf seltene Phänomene wie Probleme mit der Narkose professionell …
Anästhesie-Team probt Ernstfall im OP

Kommentare