+
Symbolbild

Aggressive Bettler in Gilching unterwegs: Festnahme!

  • schließen

Gilching - Die Polizeiinspektion Germering berichtet von drei aggressiven Bettlern, die am Mittwoch in Gilching ihr Unwesen getrieben haben.

Der Polizeibericht des stellvertretenden Inspektionsleiters Andreas Ruch liest sich so: "Am Mittag gingen bei der Germeringer Polizei mehrere Mitteilungen von besorgten Bürgern ein, wonach äußerst aufdringliche Bettler im Bereich der Ludwig-Thoma-Straße in Gilching unterwegs seien. Die Mitteiler äußerten übereinstimmend, dass sie von den Bettlerinnen und Bettlern bis in ihre Garagen verfolgt worden seien oder die Bettler sogar die Gärten von Einfamilienhäusern betreten hätten, um ihren Bettelforderungen bis vor die Haustüre auch entsprechend Nachdruck zu verleihen."

Die Beamten fackelten nicht lange und machten sich sofort auf den Weg. Ruch: "Daraufhin wurden mehrere uniformierte und zivile Streifen in Richtung Gilching in Marsch gesetzt, die kurze Zeit später insgesamt drei Personen feststellen konnten, auf welche die mitgeteilten Beschreibungen passten. Die entsprechenden Überprüfungen dieser drei Personen, bei denen es sich um zwei Frauen im Altern von 45 und 46 Jahren und einen Mann im Alter von 45 Jahren handelte, ergaben bei einer Person, dass diese bereits wegen „Wohnungseinbruch“ polizeilich in Erscheinung getreten war. Daraufhin wurde das aus Rumänien stammende Trio vorläufig festgenommen und zur Dienststelle nach Germering gebracht."

Nach Informationen des Starnberger Merkur war eine Frau bereits im Jahr 2014 in Nordrhein-Westfalen in Erscheinung getreten. Zu einer Verurteilung war es damals allerdings nicht gekommen. "Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung, der Wegnahme ihrer mitgeführten Bettelkarten und einer Anzeige wegen Bettelbetrugs wurden sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München wieder auf freien Fuß gesetzt", berichtet die Polizei weiter.

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zweifel trotz sensibler Planung
Den Uttingern wird erstmals eine Planung für das neue Polizeibootshaus präsentiert, das gegen ihren Willen in Holzhausen entstehen soll. Es ist ein sensible Planung, …
Zweifel trotz sensibler Planung
Jungunternehmer macht das Rennen
Bewerber für den Kiosk Rossschwemme in Walchstadt hofieren den Gemeinderat Wörthsee mit Köstlichkeiten.
Jungunternehmer macht das Rennen
Pferd geht durch: Reiterin schwer verletzt
Eine junge Reiterin ist am Samstag bei einem Unfall nahe Höhenrain schwer verletzt worden - ein Pferd war über sie hinweggestürmt.
Pferd geht durch: Reiterin schwer verletzt
Neuer Standort für die Lebensmittelausgabe
Im März wird der erste Spatenstich für das neue Tafelgebäude gesetzt. Diese Kunde trug Ahel Bergsoy vom Gautinger Hochbauamt in den Bauausschuss.
Neuer Standort für die Lebensmittelausgabe

Kommentare